Coronavirus
Im Zusammenhang mit den Maßnahmen des Berliner Senats zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus ist auch der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und ihrer nachgeordneten Behörden betroffen, und es kann daher zu Einschränkungen in der Bearbeitung Ihres Anliegens kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


    Umwelt  

 

Re-Use Berlin

Ideenwettbewerb 2019


Umweltstaatssekretär Stefan Tidow zeichnete fünf Initiativen aus.  Foto: SenUVK
Umweltstaatssekretär Stefan Tidow zeichnete fünf Initiativen aus. Foto: SenUVK

Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen spannenden Einsendungen zu unserem Ideenwettbewerb, wie man Produktkreisläufe schließen und Müll vermeiden kann.

Von den zahlreichen Ideen hat unsere Jury eine Auswahl getroffen und am 30. September wurden durch Umweltstaatssekretär Stefan Tidow die besten Beiträge des Re-Use-Ideenwettbewerbs 2019 feierlich prämiert.

Den ersten Preis in Höhe von 2.500 Euro erhielt Michael Hüllenkrämer gemeinsam mit der Initiative „fLotte mobil“ für sein spendenbasiertes Reparatur- und Ausleihprojekt für Lastenfahrräder. Der zweite Platz mit einem Preisgeld von 2.000 Euro ging an Melanie Thamm und ihre Idee „Re-Use Berlin als App“ und den dritten Preis in Höhe von 1.500 Euro bekam Andreas Kovacs-Buranzis für seine Idee „Das Re-Use Bermudadreieck“, in der Vitrinen mit guten, gebrauchten Dingen zum Mitnehmen in Berliner Wohnhausfluren aufgestellt werden sollen.

Zwei weitere Re-Use-Ideen erhielten von der Jury einen Sonderpreis von je 300 Euro. Der erste Sonderpreis ging an Hagen Matuszak und sein Team mit der Idee „Sneaker Rescue“ – einem Reparaturservice für Turnschuhen. Den zweiten Sonderpreis erhielt Fabian Schüle für seinen Beitrag „Den Online-Versand ökologischer gestalten“.

Presse

Re-Use-Ideenwettbewerb: Senats­umwelt­verwaltung zeichnet fünf Initiativen aus