Coronavirus

Inhaltsspalte

Aktionstermine

Bildvergrößerung: Eventstand mit dem RESTLOS Rad - die mobile Fahrradküche
Eventstand mit dem RESTLOS Rad – die mobile Fahrradküche
Bild: Joris Felix Patzschke für RESTLOS GLÜCKLICH e.V.

2021 startet die Kampagne „Biotonne für Berlin“ in die dritte Runde und wirbt mit drei Aktionsformaten für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen und die klimafreundliche Verwertung von unvermeidbaren Bioabfällen über die Biotonne.

Aktionen

Alle Aktionen 2021 sind vorüber. Weitere Aktionen folgen 2022 nach der Herbst-/Winterpause.

Eventstände mit mobiler Fahrradküche

Freuen Sie sich auf klimaverträgliche Köstlichkeiten, die wir in in der mobilen Fahrradküche von RESTLOS GLÜCKLICH e.V. – dem RESTLOS Rad – aus geretteten Lebensmitteln zau-bern; oder mixen Sie sich auf dem Smoothie Bike einen köstlichen Shake oder ein leckeres Pesto. Verarbeitet werden Lebensmittel, die zuvor aus dem regulären Verkauf aussortiert wur-den – z.B. Obst mit kleinen braunen Stellen, krummes Gemüse, Brot vom Vortag oder falsch etikettierte Ware. Finden Sie bei interaktiven Spielen heraus, wie fit Sie bei den Themen rund um Abfalltrennung, richtige Verwendung der Biotonne und Resteverwertung sind.

Infostände

Zero Waste-Tipps und Tricks für Nachhaltigkeit im Alltag: Lassen Sie sich inspirieren, was es bedeutet, Lebensmittel „vom Blatt bis zur Wurzel” zu verwerten und sich von Yeşil Çember gGmbH beraten, wie wichtig richtige Abfalltrennung ist, denn: Wer organische Abfälle über die Biotonne entsorgt, trägt aktiv zum Klimaschutz bei, weil aus Bioabfällen Biogas und organischer Dünger gewonnen werden.

Erzählen Sie auch Ihren Nachbarn von der Biotonne und erhalten Sie im Rahmen der Aktion „Nachbarn werben Nachbarn“ eine schöne Prämie (Biotoni – Sammelgefäß für Bioabfälle) für jede neue Biotonne in Berlin.

TonnenToni: Die Biotonne informiert

Biotonnen, bestückt mit Transparenten, mischten sich am Tag der Leerung der Biotonne am 12. Juli 2021 im Berliner Stadtteil Müggelheim unter die herkömmlichen braunen Tonnen. Die zu Infostelen umfunktionierten Biotonnen machten auf ein zunehmendes Problem in einigen gartenreichen Gebieten in Berlin aufmerksam: bei Eigenkompostierer*innen landen zu viele Bioabfälle in der Restmülltonne und werden verbrannt. Seit 2019 ist die Biotonne in Berlin Pflicht. Ihr Inhalt wird zu Biogas und Kompost für die Landwirtschaft weiterverarbeitet. Befreit werden kann davon, wer selbst im Garten kompostiert. Doch etliche Koch- und Speisereste aus der Küche sind für den Garten nicht geeignet. Die Biotonnen werben deshalb mit Transparenten an Straßen für sich selbst als perfekte Ergänzung zum Kompost im Garten.

Mit den Biotonnen-Infostelen in Müggelheim am 12. Juli 2021 startete die Senatsumweltverwaltung eine Informationskampagne direkt an den Straßen in gartenreichen Stadtteilen mit überdurchschnittlich wenig Biotonnen. Darüber hinaus werden die „TonnenTonis“ bei Baumärkten und Gartencentern zu sehen sein.

Bildvergrößerung: Aktion TonnenToni in Müggelheim
Aktion TonnenToni in Müggelheim
Bild: Joris Felix Patzschke für SenUVK