• Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine.

Schutz und Pflege

Quelle: Lokaler Server
Formate: audio/mp3

Mit der planungsrechtlichen Sicherung sowie der vorzeitigen Besitzüberlassung an das Land Berlin durch die Deutsche Bahn AG ist die Voraussetzung dafür geschaffen worden, dass das Areal unter Schutz gestellt und als Natur-Park entwickelt werden konnte. Eine landeseigene Gesellschaft, die Grün Berlin GmbH, begann 1996 mit ersten baulichen Maßnahmen. Der Park wurde großzügig gefördert durch die Allianz Umweltstiftung und als “Weltweites Projekt” der EXPO 2000 eröffnet.

Metalleule ODIOUS

1999 wurde das Schöneberger Südgelände als Landschaftsschutzgebiet und in seiner Kernzone als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Damit wird das Ziel verfolgt, einen für die Naturentwicklung innerhalb der Stadt einmaligen, vielfältig strukturierten Lebensraum sowie die Lebensstätten seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten dauerhaft zu erhalten. Um diesen Schutzzweck zu erfüllen, werden entsprechende Maßnahmen durchgeführt.

Ein Steg leitet die Besucher durch das Naturschutzgebiet.

Vielfalt und Reiz des Natur-Parks Südgelände sind durch den Wechsel von buntblühenden offenen Flächen und Waldbeständen bestimmt – sie sind das Leitbild für die Gebietsentwicklung. Der von der Obersten Naturschutzbehörde aufgestellte Pflege- und Entwicklungsplan hat den Erhalt der biologischen Vielfalt und der landschaftlichen Schönheit zum Ziel. Geeignete Pflegemaßnahmen – wie die Schafbeweidung – steuern die Sukzession und verhindern eine vollständige Bewaldung.

Trockenrasen

Schafe als Landschaftspfleger