Inhaltsspalte

Pilotgebiet Gewerbe

Schadensbeispiel
Bild: SenUVK

Im Anschluss an den Runden Tisch Grundwasser hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (heute Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz) neben den Pilotgebieten Blumenviertel in Neukölln und Boxhagener Platz in Friedrichshain das Pilotgebiet Gewerbe festgelegt.

Allerdings gibt es in Berlin nach Informationen der Industrie- und Handelskammer zu Berlin (IHK) kein zusammenhängendes Gebiet mit besonders vielen Schadensfällen an Gewerbeobjekten.

Die Senatsverwaltung hat sich dennoch dieses für die Betroffenen z.T. gravierenden Problems angenommen, um durch Maßnahmen wie Gutachten und Modellierungen Lösungsvorschläge im Sinne der “Hilfe zur Selbsthilfe” zu erarbeiten.

Im Herbst 2015 wurden zwei Gewerbegebäude, welche nach fachlichen Gesichtspunkten ausgewählt wurden, von Sachverständigen begutachtet, um die Ursachen der Schäden durch Grundwasser zu ermitteln, Vorschläge für die bauliche Sanierung zu erarbeiten und die Kosten dafür zu ermitteln.

Die Ergebnisse wurden auf dem Fachsymposium “Lösungswege zur nachträglichen Abdichtung von Bauwerken in Berlin” im Februar 2016 vorgestellt.

Die folgenden Vorträge der Referenten können bei Fabian Hecht, E-Mail: fabian.hecht@senuvk.berlin.de angefragt werden:
  • Dr.-Ing. Jens Karstedt: Ursachen, Schäden und mögliche Maßnahmen sowie Kosten der nachträglichen Bauwerksabdichtung – Einfamilienhäuser in Rudow
  • Prof. Dr.-Ing. Puche: Feuchte Keller – Alternativen?