Friedhöfe und Begräbnisstätten

Waldfriedhof Dahlem

Waldfriedhof

Friedhöfe dienen der Bestattung der Verstorbenen und der Trauerbewältigung der Lebenden. Darüber hinaus werden sie als Orte der Ruhe, Erholung und Begegnung genutzt. Sie sind kulturelles Gedächtnis der Stadt und haben gleichzeitig besondere Bedeutung für die Artenvielfalt und das Stadtklima.

Eine neu seit dem 1. Juni 2021 angebotene Homepage www.meinkiez-meinfriedhof.de sammelt geplante Aktivitäten und Neuigkeiten und Informationen rund um das Thema Friedhof. Sie weist über den jährlich stattfindenden Tag des Friedhofs hinaus auch auf weitere Veranstaltungen hin und macht neugierig, die Friedhöfe in der Nachbarschaft zu entdecken. Für die kommenden Monate sind, sofern die pandemischen Entwicklungen es erlauben, diverse Führungen, Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen geplant.

St. Thomas-Friedhof

Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

In Berlin und auf Berliner Friedhöfen im Umland werden auf rd. 170 Begräbnisplätzen etwa 120.000 Gräber mit rd. 150.000 Opfern im Sinne des Gräbergesetzes zum mahnenden Totengedenken erhalten und gepflegt. Dies ist 1/7 aller insgesamt in Deutschland unter das Gräbergesetz fallenden Opfergräber. Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Sowjetisches Ehrenmal Treptower Park

Sowjetische Ehrenmale

Die unmittelbar nach dem Ende des 2. Weltkrieges errichteten drei großen sowjetischen Ehrenmale im Tiergarten, im Treptower Park und im Volkspark Schönholzer Heide sind Zeugnisse der bedingungslosen Kapitulation des nationalsozialistischen Deutschlands. Sowjetische Ehrenmale

Ehrengrabstätten für Helene Weigel-Brecht und Bertolt Brecht auf dem Dorotheenstädtisch-Friedrichswerderschen Friedhof

Ehrengrabstätten

Ehrengrabstätten sind Ausdruck der Ehrung Verstorbener, die zu Lebzeiten hervorragende Leistungen mit engem Bezug zu Berlin erbracht oder sich durch ihr überragendes Lebenswerk um die Stadt verdient gemacht haben, durch das Land Berlin. Ehrengrabstätten

Ev. Alter Friedhof Friedrichsfelde

Friedhofs­entwicklungs­plan

Berlin ist durch eine Vielzahl verstreut liegender Friedhöfe unterschiedlichster Art und Größe gekennzeichnet, deren Entstehung bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht und die ein einmaliges Spiegelbild der gesellschaftlichen, städtebaulichen und kulturellen Entwicklung sind. Friedhofs­entwicklungs­plan

Familiengrabstätte

Grabstätten und Gebühren

Ausschlaggebend für Art und Ausgestaltung einer Grabstätte und die mit der Nutzung verbundenen Gebühren ist zunächst die Art der Bestattung. Dabei wird grundsätzlich zwischen Erd- und Feuerbestattung unterschieden. Grabstätten und Gebühren

Islamisches Grab

Islamische Bestattungen

In den kommenden Jahren ist von einem erhöhten Bedarf an Flächen für Bestattungen nach islamischem Ritus auszugehen. Insbesondere Mitbürgerinnen und Mitbürger islamischen Glaubens, die von Geburt an hier leben, werden künftig zunehmend die letzte Ruhe in Berlin finden wollen. Islamische Bestattungen

Kapelle auf dem Christus Friedhof Mariendorf

Tag des Friedhofs

Mit der Veranstaltung des Tags des Friedhofs soll die vielfältige Bedeutung der Friedhöfe vorgestellt werden. Der Tag des Friedhofs wurde auf Initiative der Friedhofsgärtner ins Leben gerufen. Tag des Friedhofs

Karten im Geoportal Berlin