GründachPLUS – Berlin klimarobust machen mit grünen Dächern und Fassaden

Das Förderprogramm steht demnächst zur Verfügung!

Begrünte Dächer und Fassaden leisten einen wichtigen Beitrag, damit sich Berlin an die Folgen des Klimawandels, wie Hitzeperioden und Starkregen anpassen kann.

Wie ist die Wirkung von begrünten Gebäuden?

Die wichtigsten Vorteile von begrünten Dächern sind:
  • Rückhalt (Retention) von Regenwasser, auch bei Starkregen und Kühlung durch Verdunstung (Schwammstadt-Prinzip)
  • Verbesserung der Luftqualität,
  • Dämmung und CO2-Speicher
  • Lebensraum für Insekten, Vögel und Pflanzen (Biotoptrittsteine).
Die wichtigsten Vorteile von begrünten Fassaden sind:
  • hohe Kühlwirkung in den öffentlichen Raum und in die Innenräume des Gebäudes,
  • je nach Pflanzenauswahl eine saisonale Verschattung im Sommer und eine zusätzliche Dämmung im Winter,
  • wichtige Räume für die urbane Biodiversität.
  • ihre eigene besondere Ästhetik und prägen mit ihrem unverwechselbaren Charakter das Stadtbild

Die begrünten Dach- und Fassadenflächen sind gerade in der die zunehmende Flächenkonkurrenz von Stadtgrün und Bauen / Versiegelung die „zweite Ebene in der Stadt“, die das Potential hat, um die negativen Folgen der wachsenden Stadt und des Klimawandels zu kompensieren. Diese „zweite Ebene in der Stadt“ ist ein großes Flächenpotential, das mit Gebäudebegrünung aktiviert werden soll.

Das Förderprogramm „GründachPLUS“

Das Land Berlin bietet zur Förderung der Gebäudebegrünung von Bestandsgebäuden das Berliner Programm „GründachPLUS“ an.

Was ist das Ziel von GründachPLUS?

Das Ziel ist es nicht nur, die Fläche und Anzahl von begrünten Dächern und Fassaden zu steigern. Es gilt auch, gute und beispielgebende Projekte zu fördern, die aufzeigen, wie eine Dach- und auch eine Fassadenbegrünung unter schwierigen Bedingungen, z.B. limitierenden Statik und Dachneigungen bei Bestandsgebäuden, sowie unter Beachtung des Denkmalschutzes, der Wärmedämmung und der Biodiversität und ggf. in Kombination mit einer Solaranlage gelingen kann. Hierbei sollen sowohl Standardlösungen, wie auch innovative Ansätze bezüglich technischer Lösungen im Zusammenwirken mit sozialen, partizipativen und integrativen Aspekten gefördert werden.

Wie funktioniert GründachPLUS?

Es gibt zwei Förderwege: die „reguläre Förderung“ und die „Green Roof Lab Förderung“. Green Roof Lab Projekte sind besonders innovativ und experimentell oder/und partizipativ und Gemeinwohl-orientiert. Diese Projekte haben einen Vorzeigecharakter und als besondere Leuchtturmprojekte eine positive Signalwirkung nach außen. Sie werden von einem Förderausschuss auf Grundlage von festgesetzten Kriterien ausgewählt.

Förderkulisse

Wo fördert GründachPLUS?

Bei der regulären Förderung müssen die Bestandsgebäuden sich innerhalb der Förderkulisse befinden, die sich nach Postleitzahlen sortiert ist.

Was und wen fördert GründachPLUS?

  • „Reguläre Förderung Dach- und Fassadenbegrünung“

    „Green Roof Lab“

  • Mindestvegetationsfläche:
    • Dach: 100 m2
    • Fassade: bodengebunden: 50 m2
    • Fassade: wandgebunden: 10 m2
    Mindestvegetationsfläche:
    • Deutlich über regulärer Förderung
  • Förderung:
    • Dach: ab 60 €/m2
    • Fassade: 50%
    • Kombination Fassade mit Dach: Fassade 60%
    • Biodiversitätsdach: + 5,- €/m2
    • Grünsolardach: + 10,- €/m2
    Förderung:
    • Einzelfallentscheidung durch Förderausschuss bis zu 100%
  • Förderung von Planungskosten:
    • Dach oder Fassade: 75%, max. 15.000 €
    • Kombination Fassade mit Dach: 85%, max. 34.000 €
    Förderung von Planungskosten:
    • bis zu 100 %, max. 40.000 €

Wo kann die Förderung aus dem GründachPLUS beantragt werden?

Die IBB Business Team GmbH (IBT) ist mit der Durchführung (Antragstellung, Erlassen von Bescheiden, Auszahlung,) der Fördermaßnahme gemäß dieser Richtlinie beauftragt. Alles dazu ist zu finden unter:

Wo gibt es Informationen und Hilfestellung zu GründachPLUS?

Zu allgemeinen Fragen zur Begrünung und der Antragstellung bietet die Berliner Regenwasseragentur kostenlose Informationen und Beratung an: Der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) bietet ebenfalls umfangreiches Informationsmaterial an:
  • Flyer Gründächer PLUS: Programm steht demnächst zur Verfügung

    PDF-Dokument (2.5 MB)

Wo gibt es schon begrünte Gebäude in Berlin?

  • Gründach

    Intensivdach der Investitionsbank Berlin

  • Intensivdach der Investitionsbank Berlin

    Intensivdach der Investitionsbank Berlin

  • Gründach Atelierhaus Ackerstraße

    Gründach Atelierhaus Ackerstraße

  • Gründach Atelierhaus Ackerstraße

    Gründach Atelierhaus Ackerstraße

  • Dachbegrünung

    Dachbegrünung

  • Dachterrasse des BIKINI BERLIN

    Dachterrasse des BIKINI BERLIN

  • Dachbegrünung in der Bornstraße

    Dachbegrünung in der Bornstraße

  • Gründach der Wohnungsbaugesellschaft Mitte mit Blick auf den Bahnhof Alexanderplatz

    Gründach der Wohnungsbaugesellschaft Mitte mit Blick auf den Bahnhof Alexanderplatz

  • Wiegmann Klinik Berlin

    Wiegmann Klinik Berlin

  • IGA Biodiversitätsdach

    IGA Biodiversitätsdach

  • Dachgarten Krüllstraße

    Dachgarten Krüllstraße

  • Dachgarten Gottschlick

    Dachgarten Gottschlick