• Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine.

Wo Steine wachsen

Quelle: Lokaler Server
Formate: audio/mp3

Wiese mit Wiesenknöterich

Das Natura 2000-Gebiet “Tegeler Fließtal” ist eines der spannendsten Schutzgebiete Berlins. Bei Lübars schlängelt sich das Fließ durch die Landschaft und wird dabei von ausgedehnten Wiesen, Erlenbrüchen und Röhrichten gesäumt.

Neben vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten gibt es hier eine geologische Besonderheit: Kalkreiches Wasser tritt aus Quellen im Hang, fällt durch chemische Reaktion zu Kalktuff aus und lässt Steine wachsen. Die Kalktuffquellen im Naturschutzgebiet sind im norddeutschen Tiefland eine echte Rarität. Sie dürfen nicht betreten werden.

  • Vor verschwommenem, gelbgrünem Hintergrund sitzt ein Sumpfwiesen-Perlmuttfalter mit ausgebreiteten Flügeln auf den Blüten eines Wiesenknöterichs. Der Falter erreicht eine Flügelspannweite bis zu 38 Millimetern. Seine orange gefärbten Flügeloberseiten schimmern im Gegenlicht und werden von feinen verschieden dunklen Mustern geziert. Seinen Namen verdankt er silbern glänzenden hellen Flecken auf der Flügelunterseite.

    Sumpfwiesen-Perlmuttfalter an Wiesenknöterich

  • Ein Gebändertes Prachtlibellen Männchen hält sich mit seinen sechs dünnen Beinen an einem Grashalm fest. Es hat einen metallisch glänzenden blaugrün gefärbten Körper. Die durchscheinenden, von Adern durchzogenen Flügel sind grünlich und sind durch eine markante breite schwarzblaue Binde gekennzeichnet. Mit einer Flügelspannweite bis zu sieben Zentimetern und einer Körperlänge von etwa fünf Zentimetern gehören die Tiere zu den größten mitteleuropäischen Kleinlibellen.

    Gebänderte Prachtlibelle

  • Eine Bachnelkenwurz-Blüte in Großaufnahme auf einer Wiese. Die einzelne herabhängende, glockenförmige Blüte hebt sich vor dem unscharfen rötlichen Stängel ab. Ihre blass rosafarbenen Kronblätter sind von rotbraunen Kelchblättern umgeben, die spitz zulaufen und behaart sind. Die federartigen Früchte im Inneren sind gelbgrün gefärbt. Die Bachnelkenwurz erreicht eine Wuchshöhe von 20 bis 60 Zentimetern.

    Bachnelkenwurz