Inhaltsspalte

Boden

Parkfluencerin Bramke
Bild: Dagmar Schwelle

Lebensgrundlage Boden

Ein vermeintlich selbstverständliches Gut ist der Boden – dabei handelt es sich um ein essenzielles Element des Naturhaushalts. Die lebenswichtigen Leistungen, die der Boden täglich vollbringt, umfassen ein breites Spektrum: Er speichert Niederschlagswasser, puffert Schadstoffe, bildet den Lebensraum für Pflanzen und Bodenlebewesen und ist nicht zuletzt die Grundlage aller menschlicher Landnutzung. Zudem ist er ein Archiv der Natur- und Kulturgeschichte – nicht nur im Bereich von Bodendenkmalen.

Bodenschutz in der Stadt

Boden entwickelt sich über Jahrhunderte. Deshalb lässt er sich – wenn überhaupt – nur sehr schwer regenerieren. Eine Handbreit Boden zu bilden, dauert mehr als 500 Jahre. Um diese wertvolle Ressource zu schützen, ist es wichtig, den Boden bereits bei der Planung zu berücksichtigen Für die wertvollsten Böden Berlins weißt das LaPro ein Vorsorgegebiet Boden aus. Auch für sonstige Böden mit besonderer Leistungsfähigkeit außerhalb des Vorsorgegebiets gibt das LaPro vor, Beeinträchtigungen der natürlichen Bodenfunktionen möglichst zu vermeiden. Die Darstellungen basieren auf der Karte Planungshinweise zum Bodenschutz des Umweltatlas Berlin, die weitergehende, detaillierten Informationen und Maßnahmenvorschläge aufzeigt.

Checklisten Schutzgut Boden für Planungs- und Zulassungsverfahren

Arbeitshilfen für Planungspraxis und Vollzug

PDF-Dokument - Stand: 2018; Größe: 4,4 MB