• Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine.

Initiativen

Lehrer und Schüler beim Unterricht in den freien Natur

Die Berliner Klimaschutzinitiativen, die sich im Bildungsbereich engagieren, machen den Klimawandel auch für die Jüngsten begreifbar. In Projekten, Wettbewerben und Diskussionen vermitteln sie den Kindern und Jugendlichen auf altersgerechte Weise Ursachen und Folgen der menschengemachten globalen Erwärmung und erarbeiten gemeinsam mit ihnen Maßnahmen zum Klimaschutz, die auch im Alltag umsetzbar sind.

BAUFACHFRAU Berlin e.V.

Initiative Grüne Schulhöfe
Mit dem Projekt „Initiative Grüne Schulhöfe“ bringt Baufachfrau e.V. mehr grüne Praxisprojekte in den Berliner Schulalltag – zur Unterstützung der Umwelt- und Klimabildung und natürlich für grünere Schulhöfe.

BildungsCent e.V.

BildungsCent e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der sich für die Förderung einer nachhaltigen Lehr- und Lernkultur einsetzt. Das BildungsCent-Programm KlimaDatenSchule verknüpft Klimaschutz und Datenkompetenz, indem es einen praxisorientierten Einstiegt in das Arbeiten mit selbstgesammelten Klimadaten ermöglicht. Die Datensätze zu den Themen Bäume, Mobilität, Papier und Ernährung werden mit einer App erstellt. Die teilnehmenden Schulen erhalten außerdem eine KlimaDaten-Toolbox, die verschiedene Materialien enthält, die den Zusammenhang zwischen Daten und Klimakrise verdeutlichen. Bei dem Programm Deine Klima Fragen treffen junge Menschen auf Expertinnen und Experten für Klima und Nachhaltigkeit.

Pindactica e.V.

Der gemeinnützige, unabhängige Verein Pindactica aus Prenzlauer Berg setzt bei Umwelt- und Klimabildung auf Ausprobieren, Selbermachen und Draußensein. Die Workshops, AGs und Projektwochen des Vereins fördern auf spielerische Weise das eigenständige Lernen und regen zu einem offenen und selbstständigen Umgang mit der Umwelt an. Ein Beispiel ist das Programm “Parole Klimaschutz”, das sich an die dritten bis sechsten Klassen richtet. Dort erfahren die Schülerinnen und Schüler, was genau der Klimawandel ist und wie er sich auswirkt.

Unabhängiges Institut für Umweltfragen

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UfU) arbeitet in den Bereichen Energieeffizienz und Energiewende, Klimaschutz und Bildung, Umweltrecht und Partizipation sowie Naturschutz und Umweltkommunikation. Das Projekt KlimaVisionen des UfU unterstützt Schulen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Um ihren individuellen Fahrplan festzulegen, hilft das Institut den Schulen mit Gebäudeanalysen, Beratungen und Workshops. Die Klimaschutzaktivitäten werden gemeinsam geplant. Bei der Umsetzung kommt es auf das Engagement von Schülerinnen, Schulleitern, Lehrerinnen und Hausmeistern an.

Berliner Wasserbetriebe

Das kostenlose Bildungsprogramm der Berliner Wasserbetriebe bietet eine Vielfalt an Bildungsmaterialien für Lehrkräfte, Pädagogen und Pädagoginnen, um Kinder und Jugendliche für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser im lokalen und globalen Zusammenhang zu sensibilisieren. Das Programm besteht aus Lerneinheiten mit Arbeitsblättern und methodisch-didaktischen Handreichungen, digitalen Lernformaten und Übungen sowie Anleitungen für Workshops, mit denen Unterrichtsstunden oder Projekttage gestaltet werden können. Die Bildungsmaterialien für die Grundschule und Sekundarstufe 1 orientieren sich am Rahmenlehrplan von Berlin-Brandenburg sowie den Leitlinien der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Sie werden künftig sukzessive weiterentwickelt und um Angebote weiterer außerschulischer Bildungspartner entsprechend des jeweiligen Themenschwerpunkts ergänzt.

InfraLab Berlin e.V.

Das Projekt “KlimaMacher” vom InfraLab e.V. bietet Lehrkräften ein interessantes, praxisorientiertes und partizipatives Unterrichtsprogramm, um eine Projektwoche zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu gestalten. Im Fokus stehen die Themenbereiche Abfall, Energie, Mobilität und Wasser. Schülerinnen und Schüler können so befähigt werden, die Zusammenhänge von Klimawandel und Nachhaltigkeit im Kontext der städtischen Infrastruktur Berlins zu verstehen und auf ihr eigenes Handeln und ihren Lebensalltag zu übertragen.

Solarwende Berlin

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe bietet auf ihren Seiten zur Solarwende Berlin Informationsmaterial für Bildungseinrichtungen an. Die Seiten geben Beispiele, wie Solarenergie im Unterricht zum Thema gemacht und eine vorhandene Solaranlage für die Klimabildung genutzt werden können. Auch die jungen Menschen selbst werden angesprochen und zum Engagement innerhalb und außerhalb ihrer Schulen aufgerufen.