Wettbewerb: Berliner Klima Schulen

Link zu: Informationen zum Mitmachen 2020
Berliner Klima Schulen 2020

Aktuell

Berlins größter Schulwettbewerb

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen für uns Menschen. Er betrifft uns persönlich – und wir alle können etwas zum Klimaschutz beitragen. Denn Klimaschutz ist immer und überall ein Thema. Aber wie genau geht Klimaschutz? Von der persönlichen Ebene bis hinauf in die hohe Politik geht es darum zu erkennen, was man konkret tun kann und was andere motiviert dabei mitzumachen. Und genau darum geht’s auch beim Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“!

Der Wettbewerb richtet sich an Berliner Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen und würdigt herausragende Klimaschutzaktivitäten. Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen setzen sich Jahr für Jahr fachlich und praktisch mit dem Thema Klimaschutz und Anpassung an die Folgen des Klimawandels auseinander und beteiligen sich mit ihren Ideen und Projekten am Wettbewerb. Eine Jury wählt unter den vielfältigen, kreativen und nachhaltigen Wettbewerbsbeiträgen die besten zehn Beiträge aus.

Initiatoren des Wettbewerbs sind die Berliner Senatsverwaltungen für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie für Bildung, Jugend und Familie und die GASAG AG.

Anerkennung der Wettbewerbsbeiträge 2019/2020

Angesichts der Schulschließungen aufgrund der Covid-19-Krise hatten Projektgruppen in vielen Schulen keine Möglichkeiten, ihre Projekte durchzuführen und ihre Wettbewerbsbeiträge einzureichen.

Daher erhält jede teilnehmende Schule (nicht jeder einzelne Wettbewerbsbeitrag) eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 500 Euro, um damit die eingereichten Klimaschutzprojekte weiterzuentwickeln oder neue Projekte zu initiieren. Projekte, die nicht abgeschlossen werden konnten, können weiterentwickelt und im nächsten Wettbewerb erneut eingereicht werden.