Coronavirus

Inhaltsspalte

Fuchsberg-Grundschule

Grundschule in Marzahn-Hellersdorf

Fuchsberg-Grundschule: Schulgarten
Bild: Fuchsberg-Grundschule

Blühstreifen, Bienen, Benjeshecke: Der Schulgarten steht im Zentrum der Bemühungen der Fuchsberg-Grundschule, ihren Schülerinnen und Schülern Umwelt- und Klimawissen zu vermitteln.

Maßnahmen zum Klimaschutz an der Fuchsberg-Grundschule

Biodiversität dank Blühwiese

Das Schulgebäude der Fuchsberg-Grundschule ist noch jung: Das Haus wurde erst im Jahr 2018 für den Schulbetrieb freigegeben. Durch die langjährige Bautätigkeit hat die Natur gelitten. Nun bemüht sich die Schule, ihr Bereiche des Schulumfeldes zurückzugeben. Ein Beispiel ist die Blühwiese. Neben der Laufbahn wurden zahlreiche Blumenzwiebeln gesteckt. Narzissen, Tulpen und Co. sind als Frühblüher eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere Insekten. Sind die Zwiebelblumen verblüht, übernehmen Wildblumen wie Klatschmohn, Natternkopf und Leimkraut sowie niedrige Wiesenstauden wie Habichtskraut und Günsel die wichtige Aufgabe, ihnen Nektar und Pollen zur Verfügung zu stellen. Die Belohnung für die Zurückhaltung beim Mähen der Blühwiese ist ein artenreiches Biotop zur Freude von Mensch und Tier.

Schulgarten mit Benjeshecke

Auch der Schulgarten hat einen Blühstreifen bekommen. Gepflanzt werden von Eltern und Lehrern gespendete pflegeleichte, insektenfreundliche Stauden und Sträucher. Bei der Anlage des Fuchsgartens werden Lebensräume für Insekten und andere Tiere mitgedacht. Die Benjeshecke aus geschichtetem Gehölzschnitt bietet vielen Nützlingen Schutz. Vor der Hecke stehen Gabionen, die mit auf dem Schulgelände gesammelten Steinen gefüllt werden. Die Steine sind ein schöner Sonnenplatz für wärmeliebende Besucher wie Eidechsen und Schmetterlinge, Asseln und Spinnen können sich dazwischen verkriechen.

Das Wiesenbeet davor soll als Beobachtungsort genutzt werden. In den bewirtschafteten Beeten in der nächsten Reihe gedeihen – liebevoll gepflegt von den Schülerinnen und Schülern und im Einklang mit der Natur – Tomaten, Bohnen, Mais, Erbsen und Kartoffeln. Nicht genutzte Flächen im Schulgarten entwickeln sich als Spontanvegetationsfläche mit wenig äußeren Eingriffen. Um Vögel anzulocken, wurden Efeu und Wilde Waldrebe gepflanzt. Die Beeren des Efeus sind bei Vögeln eine begehrte Nahrungsquelle, die Samenstände der Waldrebe ein beliebtes Nistmaterial. Auch Nistkästen sind im Schulgarten aufgehängt.

Bienenstock und Grünes Klassenzimmer

Dass es im Fuchsgarten summt und brummt, hat aber noch andere Gründe. Ein Insektenhotel bietet Wildbienen, Käfern und anderen Fluginsekten ein Zuhause. Der Garten ist außerdem Heimat für ein Volk von Honigbienen. Der Bienenstock wird von einem Imker betreut, der regelmäßig vorbeikommt und den Schülerinnen und Schülern gerne zeigt, wie man sich um die Bienen kümmert. Die Kinder lernen nicht nur viel über die fleißigen Bienen, sondern erfahren auch, wie Insektenschutz und Klimawandel zusammenhängen. Lernen können die Kleinen im Garten noch viel mehr, und die Schule treibt die Entwicklung voran: Die Gestaltung eines Grünen Klassenzimmers im Fuchsgarten ist in Planung.

Zu Fuß zur Schule

Die Fuchsberg-Grundschule beteiligt sich regelmäßig am Aktionstag “Zu Fuß zur Schule”. Statt mit dem Elterntaxi zur Schule zu kommen, werden die Kinder ermutigt, den Weg zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bestreiten. Das ist nicht nur gut für die Gesundheit und die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler, sondern auch für das Klima. Denn wer mit dem Auto unterwegs ist, schadet der Umwelt. Die Motoren konventioneller Verbrenner stoßen CO2 aus, das als Treibhausgas für den Klimawandel mitverantwortlich ist. Jeder zu Fuß zurückgelegte Weg verringert den Verkehr und damit auch die Umweltverschmutzung.

Impressionen der Fuchsberg-Grundschule

zur Bildergalerie

Steckbrief: Über die Fuchsberg-Grundschule

Die Fuchsberg-Grundschule ist eine Ganztagsschule in offener Form. Sie befindet sich im Schmetterlingsviertel in Biesdorf-Süd. Die fast 600 Schülerinnen und Schüler werden von knapp 60 Erzieherinnen, Lehrern und Lehramtsanwärtern unterrichtet und betreut.

Schulphilosophie

Die Fuchsberg-Grundschule ist eine Schule mit informationstechnisch-künstlerischem Profil. Weiterer pädagogisch-fachlicher Schwerpunkt ist das Methodentraining von Lern- und Arbeitstechniken. Die Schule soll nicht nur Lernraum sein, sondern auch Lebensraum. Das Schulklima ist geprägt von gegenseitigem Respekt, Zuverlässigkeit und Geborgenheit. Die Erziehung zu Selbstständigkeit und Höflichkeit sowie der Verzicht auf Gewalt sind weitere wichtige Anliegen der Fuchsberg-Grundschule.

Auszeichnungen

  • Umweltschule in Europa

Kartenansicht: Fuchsberg-Grundschule

Weitere engagierte Schulen in Marzahn-Hellersdorf

Link zu: Weitere engagierte Schulen in Marzahn-Hellersdorf
Bild: Goodluz/Depositphotos.com

Übersicht: Diese Marzahner und Hellersdorfer Schulen engagieren sich besonders im Klima- und Umweltschutz. Weitere Informationen

Handlungsfelder

Link zu: Handlungsfelder
Bild: Dmyrto_Z/Depositphotos.com

Ressourcenschutz, Nachhaltigkeit, Klimabildung: In diesen Bereichen engagieren sich Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen für nachhaltige Verbesserungen im Klimaschutz. Weitere Informationen