Entlastung für die Schönhauser Allee Brücke

Schönhauser Allee Brücke
Bild: SenUVK
Pressemitteilung vom 05.06.2020

Lkw mit mehr als 16 Tonnen dürfen die Brücke ab Montag nicht mehr befahren

Für die Schönhauser Allee Brücke wird ab Montag, den 08.06.2020, eine dauerhafte Beschränkung der Traglast angeordnet: Von diesem Tag an dürfen nur noch Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von höchstens 16 Tonnen die Brücke befahren. Eine Verkehrsumleitung über die östlich gelegene Prenzlauer Allee ist ausgeschildert. Die Umsetzung erfolgt in Abstimmungen mit dem Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Pankow. Der sonstige Kfz-Verkehr, der Tram- und Busverkehr der BVG sowie der Fußgänger- und Radfahrverkehr sind hiervon nicht betroffen.

Das (in seinen ältesten Teilen) bereits 1888 errichtete Brückenbauwerk überquert am S- Bahnhof Schönhauser Allee die Gleisanlagen der Deutschen Bahn. Tests und Berechnungen des Bauwerkszustands haben die Notwendigkeit eines Ersatzneubaus ergeben, die laufenden Planungen sehen dafür einen Baubeginn im Jahr 2024 vor. Im Doppelhaushalt 2020/2021 sind für das Vorhaben etwa 21 Millionen Euro vorgesehen.

Informationen zur aktuellen Verkehrslage erhalten Sie von der Berliner Verkehrsinformationszentrale unter folgender Webseite: