Yorckbrücke 10 geht wieder in Betrieb, Yorckbrücke 17 erhält endgültigen Wegebelag

Yorckbrücken im Juni 2019
Yorckbrücken im Juni 2019
Bild: Lichtschwärmer
Pressemitteilung vom 17.02.2020

Am 20. Februar 2020, ab 7:00 Uhr, wird die Yorckbrücke 10 wieder in Betrieb genommen und steht dem Fuß- und Radverkehr zur Verfügung. Der Übergang über die zwischenzeitig hergerichtete Brücke 17 ist dann vorübergehend nicht möglich.

Brücke 10 diente seit der Eröffnung des Ostparks 2013 provisorisch als Querung der Yorckstraße. Im Sommer 2019 wurde sie demontiert, zur Sanierung abtransportiert und im Oktober 2019 wieder eingehängt. Anschließend erhielt die Brücke eine zusätzliche Gehbahn aus Gussasphalt auf Leichtbeton. Nach Beendigung der erforderlichen Restarbeiten wird die Yorckbrücke 10 am kommenden Donnerstag wieder in Betrieb genommen.

Im Gegenzug wird dafür die Yorckbrücke 17 vorübergehend gesperrt und mit den endgültigen Wegebelägen versehen. Die Fertigstellung und Wiederfreigabe erfolgt voraussichtlich noch in diesem Frühling.

Mit der Beendigung der Baumaßnahme werden die durchgängige Fuß- und Radwegeverbindung im Nord-Süd-Grünzug zwischen dem Park am Gleisdreieck und dem Flaschenhalspark fertig gestellt. Damit ist gleichzeitig eine Vernetzung mit der Schöneberger Schleife erreicht. Der Nord-Süd-Grünzug ist Bestandteil des überregionalen Fernradweges Berlin-Leipzig.

Das Projekt wird anteilig aus Fördermitteln der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) und vom Land Berlin finanziert.