Coronavirus

Inhaltsspalte

Ab Sonntag: Der Reisezug EuroCity Wawel fährt wieder – direkt von Berlin nach Krakau und zurück

Reisende im Berliner Hauptbahnhof im Dezember 2020
Bild: Deutsche Bahn AG / Dominic Dupont
Pressemitteilung vom 11.12.2020

Deutlich verbesserte Verbindungen nach Breslau und Südostpolen

Am kommenden Sonntag, den 13.12.2020, wird nach sechs Jahren der Reisezug EuroCity (EC) „Wawel“ wieder ab Berlin Hauptbahnhof direkt nach Kraków (Krakau) fahren. Die Verbindung wird ab Berlin über Frankfurt (Oder), Zielona Góra (Grünberg), Legnica (Liegnitz), Wrocław (Breslau), Opole (Oppeln), Katowice (Kattowitz) den Bahnhof Kraków (Krakau) erreichen. Für die Verbindung von Berlin nach Breslau benötigt der „Wawel“ dabei nicht einmal vier Stunden. In Katowice besteht außerdem Anschluss an einen weiteren EuroCity in Richtung Wien, mit dem auch Ziele in Tschechien und in der Ostslowakei erreicht werden können.

Der EC „Wawel“, der ursprünglich von Hamburg nach Kraków verkehrte, wurde Ende 2014 eingestellt. Dass die Zugverbindung wiederaufgenommen wird, ist ein Ergebnis beharrlichen gemeinsamen Engagements der Bundesländer Berlin und Brandenburg, der regionalen Industrie- und Handelskammern (IHK), der Fahrgastverbände, der Wojewodschaft Niederschlesien sowie des Stadtpräsidenten von Wrocław.

Der Reisezug kann zwar aufgrund der Pandemie-Einschränkungen zunächst nicht für rein touristische Zwecke genutzt werden – spätestens nach den Einschränkungen steht er aber wieder allen Reisenden täglich als schnelle und komfortable Verbindung von Berlin nach Südpolen zur Verfügung.