Montage der neuen Waldbacher-Weg-Brücke in Berlin-Marzahn

Visualisierung des Ersatzneubaus der Waldbacher-Weg-Brücke
Visualisierung des Ersatzneubaus der Waldbacher-Weg-Brücke
Bild: Kirste Ingenieure GmbH
Pressemitteilung vom 12.07.2019

Die Fußgängerbrücke Waldbacher Weg überführt die Bahnanlagen der Deutschen Bahn AG im Bezirk Marzahn-Hellersdorf und ist ein wichtiger Verbindungsweg der angrenzenden Wohngebiete nahe des S-Bahnhofs Biesdorf. Insbesondere die Anbindung des östlich gelegenen Siedlungsteils an das westlich gelegene Otto-Nagel-Gymnasium ist von großer Bedeutung.
Der bisherige Brückenbau wurde 1979 als temporäre Behelfskonstruktion von der Deutschen Reichsbahn gebaut. Aufgrund des schlechten Bauwerkszustands und der nicht gegebenen Barrierefreiheit der zum Bauwerk führenden Rampen war ein Neubau der Brücke erforderlich.

Die Ende letzten Jahres begonnenen Vorarbeiten sind inzwischen abgeschlossen, so dass das Einheben der neuen Fuß- und Radverkehrsbrücke erfolgen kann. Die drei Verbund-Fertigteile werden am frühen Montagmorgen, den 15.07.2019, mit Schwerlasttransportern nach Berlin gebracht. Während dieser Zeit ist mit Verkehrseinschränkungen auf der geplanten Route B1/B5, Oberfeldstraße und im Waldbacher Weg zu rechnen.

In den drei folgenden Nächten, von Dienstag, den 16.07.2019, bis Freitag, den 19.07.2019, jeweils vom 22 Uhr bis 04 Uhr, werden die Träger dann eingehoben und montiert.
Die Arbeiten erfolgen aufgrund der notwendigen Gleissperrungen ausschließlich nachts. Die anschließenden Arbeiten finden außerhalb der nächtlichen Ruhezeiten statt.

Die Fertigstellung der Baumaßnahme erfolgt im 1. Quartal 2020, die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 4,4 Millionen Euro und werden vom Land Berlin finanziert.

Weitere Informationen finden Sie hier: