Coronavirus

    Natur + Grün  

 

Berlins Biologische Vielfalt

Berlin ist Mitglied im Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt


Berlin ist Mitglied im Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt
Netzwerk-Geschäftsführer Robert Spreter und Staatssekretär Stefan Tidow, Bild: SenUVK

Seit dem 23. September 2020 ist Berlin Mitglied im Bündnis Kommunen für Biologische Vielfalt. Gemeinsam mit über 200 deutschen Kommunen wird Berlin weiterhin die biologische Vielfalt effektiv fördern und dem Artensterben entgegentreten. Die Mitgliedschaft bietet Berlin ein zusätzliches Netzwerk, um mit anderen Städten den besonderen Rahmenbedingungen in den Stadtregionen hinsichtlich der Förderung der biologischen Vielfalt gerecht zu werden.

Bedeutung der Stadtregion

Der Stadtregion kommt heutzutage eine besondere Bedeutung als Refugium und Rückzugsmöglichkeit für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zu. Der Berliner Senat hat zum Zweck der Biodiversitätsförderung bereits im Jahr 2012 die Berliner Strategie zur Biologischen Vielfalt beschlossen, deren Umsetzung von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auch während der Covid-19-Pandemie intensiv betrieben wird. Dabei verfolgt Berlin die Strategie der guten Nachbarschaft von Menschen, Wildtieren und Grün in der Metropolregion. Anfang des Jahres 2020 wurde die Bedeutung des städtischen Grüns als Aufenthalts- und Erholungsraum für die Berlinerinnen und Berliner immer wichtiger. Die Aufmerksamkeit der Menschen gegenüber der städtischen Natur ist in dieser Zeit, in der sie verstärkt auf das Wohnumfeld angewiesen sind, gestiegen. Es werden zahlreiche Beobachtung von Wildtieren wie Füchsen und Bibern im Stadtgebiet oder aus der Berliner Vogelwelt gemeldet.

Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt Berlins

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz trägt der Situation Rechnung, indem sie seit dem Frühjahr 2020 zusammen mit den Berliner Bezirken die StadtNaturRangerinnen und –Ranger einsetzt. In den Parks und Grünanlagen Berlins stehen sie den Bürgerinnen und Bürgern für Fragen rund um die Stadtnatur zur Verfügung. Hervorzuheben ist außerdem die Charta für das Berliner Stadtgrün sowie verschiedene Gebäudebrüter-, Bestäuber- und Insektenschutzprojekte mit Nichtregierungsorganisationen wie der Deutschen Wildtierstiftung, der Grünen Liga Berlin, dem Forum für Aktion und Zusammenarbeit, der Aurelia Stiftung und dem NABU Berlin.

Durch die Mitgliedschaft im Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt tritt die Landeshauptstadt Berlin in den Reigen anderer großer deutscher Städte wie Hamburg, Köln, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Leipzig, Dortmund und Magdeburg sowie über 200 kleinen und mittleren Kommunen.