Verkehr  
 

Radrouten – Ostring TR7

Etappe von Karlshorst nach Biesdorf Süd




8. Trabrennbahn Karlshorst

Neben Mariendorf und Hoppegarten befindet sich in Karlshorst die dritte Pferderennbahn Berlins. Vor der deutschen Einheit war Karlshorst die einzige Trabrennbahn der DDR. Der verbliebene Teil steht unter Denkmalschutz und wird vom Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. betreut, der in der Saison Freitags und Sonntags die Rennen veranstaltet.
 

9. Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Das Deutsch-Russische Museum – der historische Ort der Kapitulation des 3. Reiches am 8. Mai 1945 – ist eine einzigartige deutsch-russische inrichtung. Mit einer Dauerausstellung erinnert es an die deutsch-sowjetischen eziehungen von 1917 bis 1990. Im Mittelpunkt steht dabei der deutschsowjetische Krieg 1941–45. In zahlreichen Sonderausstellungen und Veranstaltungen werden weitere Aspekte der Kriegserinnerungen und der deutsch-russischen Beziehungen vertieft.
 

10. Tierpark und Schloss Friedrichsfelde

Das Schloss Friedrichsfelde, am Eingangsbereich des Tierparks gelegen, wurde im 17. Jahrhundert ursprünglich als Lustschloss nach Plänen von Johan Arnold Nering in Form eines holländischen Gutshofs erbaut. Im Tierpark – 1955 auf dem Gelände des alten Schlossparks angelegt – leben heute auf 160 ha mehr als 9.000 Tiere aus allen Kontinenten.
 

11. Alt-Biesdorf und Schloss Biesdorf

Alt-Biesdorf mit seiner Feldsteinkirche, dem Gutshaus und dem Schlosspark ist eines der vielen märkischen Angerdörfer, die 1920 durch Berlin eingemeindet wurden. Das 1867-68 von Martin Gropius und Heino Schmieden im italisierenden Stil der Schinkelschule entworfene Schloss beherbergt heute kulturelle Einrichtungen des Stadtteils Marzahn. Beliebt bei der Biesdorfer Jugend ist der Baggersee südlich des Dorfes.
 


Download