Verkehr  
 

Radrouten – Ostring TR7

Etappe von Ahrensfelde nach Köpenick




1. Regattastrecke Berlin-Grünau

Die Regattastrecke in Grünau war Austragungsort der Ruder- und Kanuwettbewerbe der Olympischen Spiele 1936. Heute befindet sich an der Regattastrecke u.a. der Olympiastützpunkt für Kanusport und Rudern. Von besonderem Interesse ist das Wassersportmuseum.
 

2. Gartenstadt Falkenberg

Gartenstadt Falkenberg, nach englischem Vorbild von Bruno Taut 1912 geplant. Nomen est Omen: auf Grund ihrer Farbigkeit wird die Anlage auch Tuschkastensiedlung genannt. Heute ist die Siedlung eine der sechs wichtigsten UNESCO-Weltkulturerbesiedlungen der 1920er Jahre in Berlin.
 

3. Adlershof

Adlershof hat eine wechselvolle Geschichte vorzuweisen. Aus dem ersten deutschen Motorflugplatz entwickelte sich 1909 schnell ein Luftfahrtzentrum mit Fliegerschulen, Produktionshallen und Versuchsanstalten. Nach Gründung der DDR entstanden hier die Akademie der Wissenschaft und ein Fernsehzentrum. Heute ist Adlershof ein wichtiger Stadtentwicklungsschwerpunkt. In der "Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien" haben sich bedeutende Forschungsinstitute, Produktionsstätten, die Humboldt-Universität und namhafte Medienunternehmen angesiedelt.
 

4. Alt-Köpenick

Köpenick ist bekannt durch den Hauptmann von Köpenick, der auch heute noch sein Unwesen in der Altstadt treibt. Schon in grauer Vorzeit siedelten Fischer am Zusammenfluss von Dahme und Spree. Die Ortsbezeichnung Kiez weist auf slawische Wohnstätten hin. Im 12. Jahrhundert wurde der slawische Burgwall durch eine deutsche Burg ersetzt. Kurfürst Joachim II. baute sie 1558 zu einem Jagdschloss aus. Die heutige barocke Erscheinung des Schlosses geht auf den Kurfürsten Friedrich III. zurück, den späteren Preußenkönig Friedrich I.
 

5. Dahme, Wuhle, Spree und Müggelspree

Nachdem die Müggelspree (5a) das an Altarmen, Kanälen und Brücken reiche Neu-Venedig hinter sich gelassen hat, durchfließt sie den Kleinen und Großen Müggelsee, und setzt in Köpenick ihren Lauf als Spree (5b) fort. Hier, auf Höhe der Dammbrücke münden die Wuhle (5c) und die Dahme (5d) in den Berliner Stadtfluss. Eine weitere Möglichkeit die Dahme zu queren bietet die Fährverbindung in Grünau.
 

6. "Eisern Union"

Der Berliner Kult-Fußballverein 1. FC Union Berlin trägt seine Heimspiele im Stadion an der Alten Försterei aus.
 

7. Wuhlheide

das bei Köpenick in die Spree fließt, ist ein vorwiegend mit Eichen bestandenes Waldgebiet nördlich von Köpenick. In seinem westlichen Teil wurde 1919–31 ein naturnaher Volkspark angelegt. Im Modellpark Berlin-Brandenburg sind regionale Bauwerke im Maßstab 1:25 ausgestellt. Im östlichen Bereich entstand ein Pionierpark, heute ein Freizeit- und Erholungspark, mit Freilichtbühne, Parkeisenbahn, Stadion, Badesee und Palastgebäude. Nach der Wende hat sich hier das FEZ als größtes Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Europas etabliert.
 


Download