Umwelt  

 

Wasser und Geologie

Hochwasserrisikokarten


Für diejenigen Gewässer, bei denen ein potenzielles Hochwasserrisiko besteht, wurden nach Artikel 6 der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie bis Ende 2013 detaillierte Gefahren- und Risikokarten erstellt. Die Hochwasserrisikokarten stellen die räumliche Ausbreitung der Überflutung sowie die betroffenen Schutzgüter (menschliche Gesundheit, Umwelt, Kulturerbe und wirtschaftlichen Tätigkeiten) für die Hochwasserszenarien mit hoher, mittlerer und niedriger Wahrscheinlichkeit dar. Die Risikokarten zeigen die Nutzung der betroffenen Flächen, die Lage von Industrieanlagen und Schutzgütern sowie die Anzahl der potenziell betroffenen Einwohner.

Weiterführende Informationen sind in einer Broschüre zur Erstellung der Hochwassergefahren- und -risikokarten in der FGG Elbe sowie in Hintergrunddokumenten und -informationen zu finden.

In Berlin wurden für Teile der Erpe, Panke und Tegeler Fließ, der Müggelspree und der Gosener Gewässer und für Gebiete der Unteren Spree und Havel Hochwassergefahren- und -risikokarten erstellt.

Mit Festsetzung der Überschwemmungsgebiete erfolgt eine Aktualisierung der Hochwasserrisikokarten.
Lage der Teilkarten
Gewässernetz mit Teilkartennummern



Karten

Risikokarten
Gewässer / Teilkarte (TK)
Eintritts­wahrscheinlichkeit häufig Eintritts­wahrscheinlichkeit mittel Eintritts­wahrscheinlichkeit selten
Tegeler Fließ / TK 1
Tegeler Fließ / TK 2
Tegeler Fließ / TK 3
Tegeler Fließ / TK 4
Panke / TK 5  
Panke / TK 6  
Panke / TK 7  
Panke / TK 8  
Panke / TK 9    
Panke / TK 10    
Panke / TK 11    
Erpe / TK 12
Erpe / TK 13
Müggelspree / TK 12    
Müggelspree / TK 14    
Müggelspree / TK 15    
Müggelspree / TK 16    
Müggelspree / TK 17    
Müggelspree / TK 18    
Müggelspree / TK 19    
Gosener Gewässer / TK 20    
Gosener Gewässer / TK 21    
Gosener Gewässer / TK 21a    
Unterhavel / TK 22    
Unterhavel / TK 22a    
Unterhavel / TK 23    
Das deutschlandweite Kartenportal der BfG zeigt die Überflutungsgebiete nach HWRM-RL und bildet die nationale Schnittstelle zu den detaillierten Gefahren- und Risikokarten der zuständigen Behörden.