Natur + Grün  

 

Grünflächeninformationssystem (GRIS)

Bestandsstatistiken


Auswertung / Report zum Berliner Grünanlagenbestand

Die in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz benötigten statistischen Daten der Arbeitsgebiete Grünflächenstatistik (einschließlich Spielplätze), Straßenbäume, Kleingartenwesen und Friedhofswesen wurden im alten Berliner GRIS in einer separaten MS-Access-Anwendung für gesamt-Berlin zusammengeführt, aggregiert und ausgewertet. Mit dem neuen GRIS Berlin wurden diese Daten und die Funktionen zur Aggregation und Auswertung in der Sachdatenkomponente pit-Kommunal implementiert. Somit werden nun alle Daten zum Berliner Grünfklächenbestand auch in der selben Anwendung bzw. Datenbank verwaltet. Die einzelnen Jahresstände dieser Daten zum Berliner Grünanlagen-, Spielplatz-, Friedhofs-, Kleingarten- und Baumbestand stehen weiterhin somit erstmalig auch allen rund 350 GRIS-Usern direkt zur Verfügung.

Auf der Grundlage dieser Daten sind im GRIS Berlin ca. 20 Reports (Berichte) verfügbar, die für statistische Auswertungen bzw. fachliche und finanzielle Planungen im Rahmen der Grünflächenpflege und -unterhaltung verwendet werden können. Die Berichte zum Grünflächen-, Spielplatz- und Baumbestand stehen im Internetauftritt auch als PDF-Download zur Verfügung. Die Aktualisierung der Bestandsstatistiken erfolgt 1x jährlich zu Beginn des Jahres mit einem Datenstand 31.12. des Vorjahres.

Innerhalb der Abt. III - Naturschutz und Stadtgrün werden diese Daten für verschiedene Fachaufgaben verwendet, insbesondere für:
  • Statistische Übersichten und Versorgungsanalysen zu öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen einschließlich Kinderspielplätze,
  • Darstellungen zum Bestand und zur Bestandsentwicklung bei Grünanlagen, Spielplätzen, Friedhöfen und Kleingartenanlagen,
  • Analysen und Planungen zu Größe, Zusammensetzung und Zustand des Straßenbaumbestandes,
  • Aufbereitung der Daten zu den öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen einschließlich Kinderspielplätzen und zum Baumbestand (Straßen- und Anlagenbäume) für die Präsentation im Internet (FIS-Broker).

Datengrundlage für diese Auswertungen sind die in den 12 bezirklichen Straßen- und Grünflächenämtern mit dem GRIS Berlin verwalteten Katasterdaten der Grünflächen und Spielplätze sowie des Baumbestandes. Die Daten zu den Friedhöfen und den Kleingartenanlagen stammen teilweise ebenfalls aus dem GRIS Berlin, zum Teil auch aus den nur in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eingesetzten IT-Fachverfahren "Friedhofsentwicklungsplan (FEP)" und "Kleingartenentwicklungsplan (KEP)". Es ist vorgesehen, die Daten und Funktionalitäten des Friedhofsentwicklungsplans und des Kleingartenentwicklungsplans in den kommenden ein bis zwei Jahren (2018-2019) schrittweise vollständig im GRIS Berlin zu integrieren.