Natur + Grün  

 

Landschaftsprogramm einschließlich Artenschutzprogramm - Gesamtstädtische Ausgleichskonzeption

Fachveranstaltung "Auf dem Weg zum Berliner Ökokonto" am 13. September 2019


Das anhaltende Wachstum Berlins stellt die Planung vor große Herausforderungen. Gemäß des Regierungsauftrags erarbeitet die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz das Berliner Ökokonto, mit dem die Eingriffe in Natur und Landschaft der gesamtstädtisch bedeutsamen Bauvorhaben vorgezogen kompensiert werden. Vorausschauend soll der baulichen Entwicklung auch eine adäquate Grünentwicklung zu Seite gestellt werden. Berlin beschreitet mit dem bauleitplanerischen Ökokonto neue Wege - hiermit sind vielfältige rechtliche, organisatorische und naturschutzfachliche Fragestellungen verbunden, die beantwortet werden müssen.

Wir laden Sie zu einer Fachveranstaltung ein, bei der wir im Beisein des Staatssekretärs Umwelt und Klimaschutz Stefan Tidow über den aktuellen Entwicklungsstand des Berliner Ökokontos informieren und das Instrument in den bundesweiten Vergleich einordnen. In zwei Diskussionsblöcken können Sie die Vorträge diskutieren und Rückmeldung zum Projektstand geben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für eine bessere Planbarkeit bitten wir um Anmeldung bis zum 11. September 2019, 18:00 Uhr.

Anmeldung

Onlineanmeldung


Fachveranstaltung "Auf dem Weg zum Berliner Ökokonto"
Freitag, 13.09.2019, 09:30 - 15:30 Uhr
 165
 
 
 165 Plätze
Jetzt anmelden  

 bereits vergeben
 beim Anmeldevorgang reserviert 
 frei


Veranstaltungsort:
Alwin-Brandes-Saal im Mendelsohn-Bau
Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Einlass: ab 09:00 Uhr


Datenschutzhinweise
Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO Art. 6 Abs. 1b, 1f:
Die Agentur Runze & Casper Werbeagentur GmbH organisiert im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz diese Veranstaltung. Ihre hier eingegebenen Daten (Vorname, Name, E-Mail-Adresse und ggf. Institution/Firma) werden gemäß DSGVO Art. 6 Abs. 1b, 1f von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Agentur ausschließlich zum Zweck der Anmeldungsabwicklung elektronisch gespeichert, ausschließlich zur Veranstaltungsorganisation genutzt und nach Ablauf der Veranstaltung gelöscht. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht.
Bitte beachten Sie, dass im Rahmen der Veranstaltung Fotos angefertigt und bei der Dokumentation genutzt werden. Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer dem Verantwortlichen übertragenen Aufgabe erforderlich im Sinne des §  3 Satz 1 Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG), für die ein öffentliches Interesse vorliegt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.