Umwelt  

 

Gefährliche Abfälle - Sonderabfall

Wirtschaftzweige


Aufteilung der gefährlichen Abfallmengen nach relevanten Wirtschaftszweigen für das Jahr 2010


Tortendiagramm - Klick für Vergrößerung (44 KB)
Aufteilung gefährlicher Abfallmengen für das Jahr 2010
Die relevanten Wirtschaftszweige ergeben sich aus der Anzahl der Unternehmen in den Wirtschaftszweigen und der angefallenen Abfallmenge. Die Menge der Abfälle, die den Wirtschaftszweigen in dem Jahr 2010 konkret zugeordnet war, lag bei circa 92 % (rund 519.453 Mg) der Gesamtabfallmenge. Die Restmenge von 8 % (45.170 Mg) stammt im Wesentlichen aus den Sammelentsorgungsnachweisen. Diese setzen sich aus den Hauptabfallgruppen gefährliche Baugewerbeabfälle, ölhaltige Abfälle und Tankreinigungsrückstände zusammen.

Unabhängig davon sind die Bausonderabfälle bei fast allen Wirtschaftszweigen die bestimmende Abfallmenge. Die bedeutendsten Wirtschaftszweige mit rund 60 % sind die Öffentliche Verwaltung und der Verkehr.

Die Baubranche als Erzeugung von gefährlichen Abfällen besitzt erst seit 2001 eine Bedeutung. Der prozentuale Anteil bleibt jedoch immer noch gering, weil die Abfallmengen den Erzeugern (Bauherren) beziehungsweise dem Wirtschaftszweig aus dem sie stammen, zugeordnet wurden. Unabhängig davon sind die Bausonderabfälle bei fast allen Wirtschaftszweigen die bestimmende Abfallmenge. Die bestimmenden Wirtschaftzweige mit rund 70 % sind die öffentliche Verwaltung und der Verkehr.
Im Land Berlin gibt es circa 9.260 gewerbliche und öffentliche Erzeuger von gefährlichen Abfällen.
 

Aufteilung der gefährlichen Abfälle nach relevanten Wirtschaftszweigen für das Jahr 2010 ohne Bausonderabfälle


Tortendiagramm - Klick für Vergrößerung (21 KB)
Aufteilung gefährlicher Abfallmengen für das Jahr 2010 ohne Bausonderabfälle
Ohne Berücksichtigung der gefährlichen Bauabfälle mit geringem Verwertungsanteil und den Abfallmengen aus Haushaltungen fielen in 2010 rund 110.200 Mg gefährliche Abfälle in den gewerblichen Wirtschaftszweigen an.

Einzelbetrachtung der Wirtschaftszweige
Die Gesamtsumme der gefährlichen Abfälle für das Gewerbe ohne Bauabfälle mit geringem Verwertungsanteil, entsprechend der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV) mit entsprechenden Kapitel und Mengen unter mehr

Die Entsorgungswirtschaft, insbesondere Recyclingunternehmen plus andere Versorger (Energie und Wasser) wiesen circa 14,3 %, der Maschinenbau mit Elektro(nik)industrie und der Metallurgie wiesen circa 38,6 % und die Öffentliche Verwaltung mit dem Verkehrsbereich wiesen nur ca. 19,5 % der angefallenen gefährlichen Abfälle aus. Das Kfz- und Tankstellengewerbe (ca. 8,9 % ) und der Handel (ca. 4,1%) haben ihre Anteile aufgrund der Eigenrücknahme von Autobatterien und Elektronikschrott erhöhen können. Der Anfall an gefährlichen Abfällen in den Wirtschaftszweigen Chemie, Pharmazie, Foto, Medizin (ca. 5,1 %) und Textil-, Holz-, Kunststoff- und Papierindustrie insb. Druckereien (ca. 2,9 %) ist in den letzten fünf Jahren trotz Produktionssteigerungen gleich hoch geblieben. Die restlichen 6,6 % verteilen sich auf eine Vielzahl von Wirtschaftszweigen sowie auf das Baugewerbe (ca. 3,3 % ).

Zu den oben genannten gefährlichen Abfällen in den Wirtschaftszweigen hat die Senatsverwaltung entsprechende Vermeidungs-, Verwertungs- und Beseitigungshinweise erarbeitet und diese zum Teil durch Ressourcenschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen (CO2-Problematik) ergänzt. Die Informationen werden Schritt für Schritt eingearbeitet und sind somit noch nicht komplett eingestellt.
 

Aufteilung der gefährlichen Abfälle nach relevanten Wirtschaftszweigen für das Jahr 2010 ohne Bausonderabfälle


Relevante Wirtschaftszweige mit gefährlichen Abfällen - Klick für Vergrößerung (22 KB)
Relevante Wirtschaftszweige bei denen gefährliche Abfälle anfallen
Wirtschaftszweige Anzahl der Unternehmen (circa)
1.820
Kfz-Instandsetzung und -Handel und Tankstellen 1.935
Textil-, Holz- und Papiergewerbe (Druckereigewerbe) 1.335
(430)
835
Krankenhäuser 65
Handel 105
Baugewerbe 2.000
Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren 50
   
Energie, Wasserversorgung und Entsorgungswirtschaft 100
öffentliche Verwaltung mit Verkehr (Großeinheiten) 585
Gesamt 9.260
* Für die rot geleinten Wirtschaftszweige wurden bereits Leitfäden erarbeitet.
* Blau wurde ins Internet gestellt