Umwelt  

 

Klimaschutz

Klimaschutzvereinbarung mit der GASAG


GASAG Gebäude mit Himmel und Fernsehturm
Foto: GASAG

Der Zusammenarbeit des Landes Berlin und der GASAG zur Unterstützung der Berliner Klimaschutzziele kommt große Bedeutung zu. Insbesondere in den Aktivitäten des Landes zur Senkung der Emissionen aus der Heizwärmeerzeugung war und bleibt die GASAG als Lieferant von Erdgas ein wichtiger Partner.

Erdgas ist ein vergleichsweiser CO2-armer Brennstoff und kann in vielseitiger Weise effizient genutzt werden. Außerdem erlaubt es die Einbindung von erneuerbaren Energien, wie Solarwärme und Biogas.

Am 8. Dezember 2010 unterzeichneten die Senatorin für Umweltschutz, Katrin Lompscher sowie der Vorstand für Vertrieb und Technik der GASAG, Andreas Pohl, die vierte Klimaschutzvereinbarung. Darin verpflichtet sich die GASAG, die CO2-Emissionen bis 2020 um 2 Millionen Tonnen gegenüber 1998, dem Unterzeichnungsjahr der ersten Klimaschutzvereinbarung mit der GASAG, zu reduzieren. Bisher sind mehr als 1,1 Millionen Tonnen CO2 eingespart worden.

Bis zum Ende der Laufzeit der Klimaschutzvereinbarung im Jahre 2020 will die GASAG die restlichen 0,9 Millionen Tonnen CO2 mit Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz unter anderem durch Heizungsmodernisierung, Optimierung des Erdgasnetzes, Ausbau erneuerbarer Energien, dem Auf- und Ausbau eines GASAG-Klimakraftwerkes etc. reduzieren. Außerdem wird die GASAG Zur Förderung neuer Technologien einen Fördertopf von 1,5 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren bereit stellen. Im Mittelpunkt stehen die Kombination von Erdgas mit erneuerbaren Energien sowie die Förderung von Kraftwärmekopplung (KWK) und Gaswärmepumpen.

Presse

Erfolgreiche Klimaschutzvereinbarung: GASAG peilt 2 Millionen Tonnen CO2-Minderung bis 2020 an

Download

Zwischenbilanz über die Umsetzung der Klimaschutzvereinbarung "Berlin verpflichtet" zwischen der GASAG und dem Land Berlin (Berichtszeitraum: Jahresbericht 2016)

Zwischenbericht

Abschlussbericht 2006 - 2010 über die Umsetzung des Kooperationsvertrages "Klimaschutz und Luftreinhaltung"

Klimaschutzvereinbarung 2011 - 2020
"Berlin verpflichtet"