Forsten  


 

Ausflugstipps - Auf Försters Wegen - Im März 2010

Verbindungstour von Friedrichshagen nach Rahnsdorf


Zertifizierte Pilze - Klick für Vergrößerung (72 KB)
 
Revier Friedrichshagen
Art des Angebots Wanderung
Kombinierbar mit
Ausflugstipp
Kilometer (ca.) 8
Dauer (ca.) 2,5 Stunden
Verkehrsverbindung

VBB fahrinfo - fahrinfo.vbb.de

Durch diese Wanderung lassen sich sehr gut die Ausflugstipps vom S-Bahnhof Friedrichshagen und die vom S-Bahnhof Rahnsdorf miteinander verbinden. Ebenso wird durch diese Wanderung der Rundkurs um den Müggelsee und durch die Krummendammer Heide geschlossen.

Gestartet wird am S-Bahnhof Friedrichshagen in nördliche Richtung. Vorbei am Landesforstamt Berlin und dem angrenzenden Holzfachhandel läuft man bis zum Ende des Zaunes und ein kurzes Stück weiter parallel zur Straße. Nach wenigen Metern schwenkt der Pfad hinein in den Wald nach Nordosten (schräg rechts).

Bis zum nächsten querenden Weg und dort nach Osten (rechts) weiterlaufen. An der folgenden Kreuzung steht eine Schutzhütte, an der nach Norden (links) abgebogen wird. Dem Waldweg folgend, läuft man geradewegs bis zu einer großen Freifläche. Auf dieser Fläche, mit dem Namen Münchehofer Machnow, führt hinter dem Erdwall ein Weg immer entlang an der Waldkante nach Osten (rechts).

Auf diesem Weg hat man die Möglichkeit, seinen Blick weit über die Freifläche schweifen zu lassen oder auch zwischen den gleich angrenzenden Bäumen nach den Besonderheiten des Waldes Ausschau zu halten.
Nähert man sich langsam dem Ende dieser Fläche, die dort bereits wieder von der Natur zurück erobert wird, läuft man wieder hinein in den Wald und biegt nach Süden (rechts) ab.

Nach wenigen Metern steht man an einer Kreuzung. Dort geht es weiter geradeaus auf dem durch einen hölzernen Zaun abgetrennten Weg. Parallel verläuft (auf der anderen Seite des Zaunes) ein Reitweg. Hat man am Ende des Weges erneut den Durchgang des Zaunes passiert, befindet man sich auf einer großen Wegekreuzung mit Schutzhütte und Waldkarte. Dieser breite Weg ist der Dahlwitzer Heuweg, dem nach Südosten (schräg links) gefolgt wird. Der Heuweg durchquert die Krummendammer Heide und endet direkt in Rahnsdorf am S-Bahnhof. Bevor dieser jedoch erreicht ist, wird aber erst noch die Schöneicher Landstraße und die parallel verlaufenden Straßenbahnschienen überquert. Auf der anderen Straßenseite wandert man weiter auf dem Heuweg und kommt ein weiteres Mal an einer Schutzhütte vorbei.

Nach der Durchquerung der Krummendammer Heide erreicht man den Bahndamm der S- und Regionalbahn. 400 Meter weiter in östliche Richtung (links) befindet man sich am S-Bahnhof Rahnsdorf und damit auch am Ende dieser Verbindungstour zwischen Friedrichshagen und Rahnsdorf.

Von dort gibt es die Möglichkeit, eine der zahlreichen anderen Ausflugstipps anzuschließen oder nach einer kleinen Stärkung die Heimreise anzutreten.


Text und Fotos: T. Wiehle, Berliner Forsten


Weitere Informationen:
Berlin-Übersicht
Krummendammer Heide


Wanderkarte - Klick für Vergrößerung (76 KB)
Wanderkarte



Abzweig in den Wald - Klick für Vergrößerung (90 KB)
Abzweig in den Wald

Schutzhütte an der Wegeskreuzung - Klick für Vergrößerung (84 KB)
Schutzhütte an der Wegeskreuzung

So weit das Auge reicht - Klick für Vergrößerung (82 kb)
So weit das Auge reicht

Der Münchehofer Machnow - Klick für Vergrößerung (83 KB)
Der Münchehofer Machnow

Abzweig nach Rahnsdorf - Klick für Vergrößerung (82 KB)
Abzweig nach Rahnsdorf

Übergang ins Revier Rahnsdorf - Klick für Vergrößerung (82 kb)
Übergang ins Revier Rahnsdorf

S-Bahnhof Rahnsdorf - Klick für Vergrößerung (78 KB)
S-Bahnhof Rahnsdorf