forsten  


 

Ausflugstipps - Auf Försters Wegen - Im November 2006

Nordöstlich von Berlin
Radeltour vom Lottschesee durch die Prendener Bauernheide


Biberkunst - Klick für Vergrößerung (150 KB)
 
Durch die Prendener Bauernheide
Art des Angebots Radtour
Kombinierbar mit
Ausflugstipp
Kilometer (ca.) 16
Dauer (ca.) 2,5 Stunden
Verkehrsverbindung

VBB fahrinfo - fahrinfo.vbb.de

Bahnhof Lottschesee- ... nein.... Bahnhof ist übertrieben.
Bahnsteig Lottschesee ist treffender für den Startpunkt dieser Radtour an der Strecke Berlin-Schorfheide der Niederbarnimer "Heidekrautbahn".

In südliche Richtung östlich der Bahngleise beginnt die Radtour. Dieser Weg knickt schon bald nach Osten ab und führt durch eine Campingplatz-Ansiedelung an das Ufer des Lottschesees. Auf dem Uferweg kommt man schon nach wenigen Minuten an der ersten Einkehrmöglichkeit vorbei. An der im Sommer sehr einladenden Badestelle befindet sich das Restaurant "Haus Lottsche-See", das täglich von 11.00-21.00 Uhr (außer montags) seine gute Küche den Gästen anbietet. Im südlichen Uferbereich der Badestelle befindet sich ein interessantes Meisterwerk eines Bibers, das mit aufmerksamem Blick schnell gefunden werden kann. Parallel zum Ufer geht ein schmaler Pfad für diese Wanderung weiter, der schon nach wenigen Metern auf einem breiten Uferweg endet. Auf diesem Weg, namens Kastanienweg, wird der Kleine Lottschesee umrundet und es geht dann in östliche Richtung weg vom See. An der nächsten Kreuzung öffnet sich bereits der Blick auf die ersten Felder, auf denen mit etwas Glück auch Rehe und Co. gesehen werden können. An dieser Kreuzung folgt man dem Wegweiser nach Nordosten, Richtung Ruhlsdorf und Marienwerder. Schon an der nächsten Kreuzung wird das nächste Etappenziel ausgeschildert: "Prenden 3,6 km". Auch das ebenso erwähnte Ützdorf (8,1 km) wird noch auf dieser Tour erreicht werden.

Also an dieser Kreuzung zwischen zwei Feldern auf einer Baumallee nach Osten weiter fahren. Unter anderem geht es vorbei an einem kleinen Staubecken im Naturschutzgebiet. Immer dem Weg und der Markierung "grüner Balken auf weißem Grund" folgend, geht es durch sehr schöne und einsame Waldlandschaften, bis man in die Ortschaft Prenden einfährt. In Prenden geht es auf der Hellerstraße bis zur Prendener Dorfstraße.

Hier besteht die erste Möglichkeit, die Radtour mit dem Ausflugstipp aus dem Monat Juli 2006 zu verknüpfen.

Auf der Dorfstraße nach Süden erreicht man einen kleinen Dorfplatz, an dem die Hauptstraße nach Südosten abknickt. Man folgt jedoch nach Süden der Einbahnstraße (Ützdorfer Straße) bis zur nach links (Südosten) abzweigenden Mühlenstraße. Auf dieser fährt man nun nach Süden auf die Strehlepromenade, parallel zum Strehlesee. Am Ende des Sees führt der Weg eine kleine Anhöhe hinauf, oberhalb eines eingezäunten Grundstücks. Am Ende dieses Zauns trifft man auf der Anhöhe eine Waldkreuzung, auf der man nach rechts (Westen) abbiegt. Hier geht es weiter hinauf zu einer Schranke, die umfahren wird. Auf diesem Weg fährt man nun direkt auf einen breiteren Waldweg, dem man wieder nach Süden folgt.

Nach ca. 1,5 km erreicht man eine Kreuzung, auf dem der Wegweiser in östliche Richtung nach Lanke (1,4 km) zu finden ist. Geradeaus geht es nach Ützdorf (2 km). Wer die Tour verkürzen möchte fährt dort geradeaus direkt nach Ützdorf. Alle anderen biegen nach links (Osten) in Richtung Lanke ab. Auf diesem Weg unterquert man schon bald die Autobahn (A 11) und steht 300 Meter weiter an einer Böschung, an dessen Grund der Obersee zu finden ist. Dort hat man die zweite Möglichkeit, die Radtour durch den Ausflugstipp vom Monat Dezember 2004 zu erweitern. Für diesen Abstecher zum Hellsee in Lanke fährt man dort nach links (Osten). Möchte man auf diesen schönen Rundkurs verzichten, so fährt man nach rechts (Westen). Oberhalb des Sees geht es zurück bis zur Autobahn und man fährt dann hinab zum Ufer des Obersees. Auf dem Uferweg wird erneut die Autobahn gequert. Nach einer "rasanten" Berg-und-Talfahrt kommt man oberhalb von Ützdorf an. Wenn man an eine Weggabelung kommt, an der man etwas unterhalb auf der linken Seite die ersten Zäune der Ortschaft sieht, biegt man dort nach links ab und fährt hinunter bis zur Schranke am "Prendener Weg". Auf diesem Weg, entlang der Trennung zwischen Wald und Privatgrundstücken, erreicht man am Ende die Wandlitzer Straße. Auf dieser Hauptstraße befindet sich das Jägerheim Ützdorf, in dem man sich bei gemütlicher Atmosphäre täglich stärken kann.

Weiter geht es am Parkplatz auf der Wandlitzer Straße. Dort sind einige Wegweiser zu finden, die in alle Richtungen weisen. Unter anderem weist einer den Weg nach "Wandlitzsee Bahnhof 5,6 km" aus. Diesem mit blauem Punkt auf weißem Grund markierten Weg folgt man nun ca. 700 Meter, bis nach links ein beschrankter Weg zur Fähre Liepnitzsee führt. Dieser kleine Schlenker zum Ufer des Liepnitzsees und ein Abstecher mit der Fähre auf die Insel ist lohnenswert. Nach diesem Abstecher geht es wieder zurück auf den asphaltierten Weg, der direkt in Richtung Wandlitzsee führt. Nun muss man nur noch der Wegmarkierung folgen, bis man über den "Lanker Weg" die abknickende Bahnpromenade erreicht. Nicht die Bahntrasse überqueren, sondern der Straße ein Stück nach rechts (Norden) bis zum Bahnübergang für Fußgänger folgen, der direkt auf den Bahnsteig der Heidekrautbahn am Bahnhof Wandlitzsee führt.

An diesem Übergang hat man die 3. Möglichkeit, die Radtour zu erweitern. Dort startet der Ausflugstipp aus dem Monat März 2006, den man mit diesem Ausflugstipp verbinden kann.

Wer die Radtour mit den ersten beiden Erweiterungen durchführt, hat am Bahnhof Wandlitzsee eine Strecke von ca. 32 Kilometern hinter sich. Durch die 3. Erweiterung nach Klosterfelde würde sich die Gesamtstrecke auf ca. 45 Kilometer erhöhen.

Na, dann viel Spaß auf dieser Radeltour.

Natürlich kann man diese Touren ebenso erwandern und auch auf zwei Tage verteilen. So kann z.B. im Jägerheim Ützdorf übernachtet werden.

Text und Fotos: T. Wiehle, Berliner Forsten

Hotel Jägerheim - Klick für Vergrößerung (91 KB)
Hotel Jägerheim
  Fähre Liepnitzsee - Klick für Vergrößerung (91 KB)
Fähre Liepnitzsee
  Waldweg - Klick für Vergrößerung (86 KB)
Waldweg
Berlin-Übersicht
Prendener Bauernheide


Wanderkarte - Klick für Vergrößerung (234 KB)
Wanderkarte



Trasse 'Heidekrautbahn' - Klick für Vergrößerung (95 kb)
Trasse 'Heidekrautbahn'

Lottschesee - Klick für Vergrößerung (72 kb)
Lottschesee

Restaurant 'Haus Lottsche-See' - Klick für Vergrößerung (91 KB)
Restaurant 'Haus Lottsche-See'

Uferweg - Klick für Vergrößerung (94 kb)
Uferweg

Abzweig Prenden - Klick für Vergrößerung (76 KB)
Abzweig Prenden

Totholz - Klick für Vergrößerung (88 KB)
Totholz

Im Naturschutzgebiet - Klick für Vergrößerung (84 KB)
Im Naturschutzgebiet

Waldblick - Feuchtbiotop - Klick für Vergrößerung (96 KB)
Waldblick

Ufer Strehlesee - Klick für Vergrößerung (96 KB)
Ufer Strehlesee

Röhricht am Strehlesee - Klick für Vergrößerung (87 kb)
Röhricht am Strehlesee

Havelhöhenwanderweg - Klick für Vergrößerung (97 KB)
Übergang ins Strehlefließ

Abzweig Lanke - Klick für Vergrößerung (95 KB)
Abzweig Lanke

Autobahnunterquerung - Klick für Vergrößerung (97 KB)
Autobahnunterquerung

Obersee - Klick für Vergrößerung (96 KB)
Obersee

Abzweig Ützdorf - Klick für Vergrößerung (98 KB)
Abzweig Ützdorf