Bauen  

 

ÜberBrücken: Brückenbau 2000-2009

Fußgängerbrücke Gerosteig

1 | 2 | 3 | vor
Fußgängerbrücke Gerosteig
 
Im Rahmen des Neubaues der BAB A 113 (neu) Autobahnzubringer Dresden, wurde zwischen den beiden Tunneln Rudower Höhe und Altglienicke im Bereich der Trogstrecke eine Fußgänger- und Radwegbrücke zur Überquerung der Autobahn gebaut.

Als Ausgleichsmaßnahme entstand in diesem Bereich entlang der Autobahntrasse ein Landschaftspark. Die Brücke dient als verbindendes Element innerhalb der Parklandschaft, um die trennende Wirkung der Autobahn zwischen den Ortsteilen Altglienicke und Rudow zu verringern.

Der Überbau ist eine Stahl-Trogkonstruktion mit außen liegenden Vollwandträgern und dazwischen liegender orthotroper Platte, mit einem 12 mm starken Deckblech auf dem sich ein Belag aus Gussasphalt befindet. Die Brücke ist in der Ansicht bogenförmig gestaltet. Dadurch ergeben sich in Brückenmitte und an den Auflagern unterschiedliche Bauhöhen. Die Vollwandträger neigen sich nach außen, auf ihnen befindet sich ein Aufsatzgeländer von 30 cm Höhe aus nicht rostendem Stahl.

Die Trogwände auf Treptower bzw. Neuköllner Seite entlang der Autobahntrasse, bilden gleichzeitig die Widerlager für die Fußgängerbrücke.
 

Brücken-Suche