Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Mühlendamm/ Molkenmarkt/ Grunerstraße/ Klosterviertel - Der Bau


Vorgesehener Bauablauf

Die archäologischen Erkundungen werden weiterhin im Vorlauf zu dem Straßenbau erfolgen, sowie im Bedarfsfall parallel zu den Erdarbeiten des eigentlichen Straßenbaus. Weiterhin sind die bisher möglichen Vorleistungen der Versorgungsunternehmen weitestgehend abgeschlossen, sodass ein reibungsloser Baubeginn der Hauptbaumaßnahme ab September 2019 erfolgen kann.

I.-III. Quartal 2019
  • Laufende archäologischen Erkundungen in Anlehnung an die Vorgaben im B-Plan auf Flächen, die für den Verkehr entbehrlich sind.
  • Vorgezogener Leitungsbau in Verantwortung der Versorgungsunternehmen.
  • Tunneldeckensanierung des U2-Tunnels in Höhe der Grunerstraße/Klosterstraße in Verantwortung der BVG.
  • Baubeginn Straßenbau im Hauptstraßenzug Grunerstraße NEU sowie Mühlendamm / Molkenmarkt

II. Quartal 2022

Voraussichtlich Beginn der Bauausführung in den Quartierstraßen im Klosterviertel (Fertigstellung vorbehaltlich der Hochbauaktivitäten und des Bauablaufes der Tunneldeckensanierung des U2 Tunnels durch die BVG)

II. Quartal 2024

Voraussichtlich Fertigstellung des Hauptstraßenzuges


Verkehrsführung während der Bauzeit

Die Straßenbauausführung wird in mehreren Bauphasen erfolgen.

Der Durchgangsverkehr sowie der Quell- und Zielverkehr im Gebiet werden während der Bauausführung gewährleistet. Im Hauptstraßenzug stehen während der Baumaßnahmen zwei Spuren je Fahrtrichtung mit 3,00 m Breite dem motorisierten Individualverkehr zur Verfügung. Beidseitig wird ein mindestens 1,50 m breiter Gehweg für Fußgänger angeboten und Querungsmöglichkeiten eingeplant. Radfahrende erhalten eine ausreichende Breite von mindestens 1,50 m pro Richtung.

Weitere tangierende Maßnahmen

Neben den archäologischen Grabungen wird durch die BVG die Tunnelabdichtung des U2-Tunnels in Höhe der Grunerstraße als vorgezogene Maßnahme zum Hauptstraßenzug erneuert. Die Leistungen werden aber parallel zum Straßenbau weitergeführt. Die Tunneldeckensanierung des über 100 Jahre alten Tunnels wird anschließend in der Klosterstraße fortgesetzt. Der U2-Tunnel verläuft auf ganzer Länge unterhalb der Klosterstraße. Dies beeinflusst die Bauausführung der Quartiersstraßen. Beide Maßnahmen stehen daher im bauablaufmäßigen Zusammenhang.