Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Neubau einer Fußwegbrücke neben der Warschauer Straße - Das Vorhaben


Der Neubau

Das neue Brückenbauwerk ist als Durchlaufträger über vier Felder mit Kragarm konzipiert und wird als Stahlkonstruktion mit zwei Längsträgern mit aufbetonierter Stahlbetonplatte ausgeführt.

Die Umsetzung des Bauvorhabens erfolgt in drei Bauabschnitten.

1. Bauabschnitt


Blick vom Bahnsteig S-Bhf Warschauer Straße auf den 1. Bauabschnitt der Fußwegbrücke, Oktober 2018; Foto: SenUVK
Blick vom S-Bhf Warschauer Straße auf den 1. Bauabschnitt der Fußwegbrücke, Okt. 2018  Foto: SenUVK

Im 1. Bauabschnitt erfolgte die Herstellung der Fußwegbrücke mit Treppenanlage, Aufzug und Zuwegung bis an die vorhandenen Gleise. Da eine direkte Anbindung an den S-Bahnhof zum Herstellungszeitpunkt nicht möglich war, erfolgte mittels eines provisorischen Steges eine Anbindung an den Gehweg der Brücke Warschauer Straße.

Die Bauarbeiten des 1.Bauabschnitts wurden im Jahr 2008 abgeschlossen.


2. Bauabschnittt: Teilbauwerk Pfeilerscheibe


Blick von der Warschauer Straße auf den im 2. Bauabschnitt hergestellten Pfeiler, Oktober 2018; Foto: SenUVK
Blick von der Warschauer Straße auf den im 2. Bauabschnitt hergestellten Pfeiler, Okt. 2018  Foto: SenUVK

Da die Fertigstellung des Gesamtbauwerks im 2. Bauabschnitt aufgrund fehlender Baufreiheit nicht möglich war, erfolgte im 2. Bauabschnitt die Herstellung des Pfeilers einschließlich der Tiefgründung mit Bohrpfählen. Der Pfeiler befindet sich zwischen den Bahngleisen und dient als Auflagerung der Überbaus, welcher im 3. Bauabschnitt hergestellt wird.

Die Errichtung des Teilbauwerks Pfeilerscheibe wurde im August 2016 abgeschlossen.


3. Bauabschnitt: Lückenschluss


Blick von Süden auf die Fußwegbrücke. Der Lückenschluss zum S-Bahnhof Warschauer Straße ist rot gestrichelt eingezeichnet, November 2018; Foto: SenUVK
Blick von Süden auf die Fußwegbrücke. Der Lückenschluss zum S-Bahnhof Warschauer Straße ist rot gestrichelt eingezeichnet, Nov. 2018  Foto: SenUVK

Im 3. Bauabschnitt findet der Lückenschluss statt. Das Endfeld mit Kragarm wird hergestellt und eingehängt. Der Überbau wird biegesteif an die im 1. Bauabschnitt hergestellte Brückenkonstruktion angeschlossen. Nach der Fertigstellung des Brückenneubaus wird der provisorische Steg zurückgebaut. Die direkte Verbindung zwischen dem U-Bahnhof und dem S-Bahnhof Warschauer Straße wird durch die Fußwegbrücke ermöglicht.

Geplante Fertigstellung ist im 4. Quartal 2019.