Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

A 100 16. Bauabschnitt - Los 2 Bahnbrücken Fern- und S-Bahn


Schema des Bauabschnittes Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte
Visualisierung Bahnbrücken
Visualisierung Bahnbrücken © SenUVK/Arge SRB

Im Los 2 werden zwei parallel verlaufende Bahnstrecken, die eingleisige Fernbahn und die zweigleisige S-Bahn, gekreuzt.

Was wird gebaut?

Die beiden Strecken führen auf zwei neuen stählernen Bogenbrücken mit Stützweiten von jeweils 68,00 m und Gewichten von 500 und 700 t über den Autobahntrog.
Um die Brücken vom Trog zu entkoppeln, erfolgte die Gründung auf kastenförmigen Widerlagern. Damit eine lange Vollsperrung der Fern- und S-Bahn vermieden werden konnte, wurden die Arbeiten in zwei Phasen geplant und ausgeführt. In der ersten Phase erfolgten notwendige Vorarbeiten und der Einbau von sechs Hilfsbrücken mit einer Länge von ca. 24,00 m. Für die bauzeitlichen Baugruben und zur Gründung der Hilfsbrücken wurden vierundzwanzig bis zu 20,00 m lange Bohrpfähle und ca. 2.200 m2 Spundwände in den Baugrund eingebracht. Diese Arbeiten konnten im Juni 2014 abgeschlossen werden.
Die anschließenden Arbeiten zur Errichtung der vier Brückenwiderlager konnten unterhalb der Hilfsbrücken unter Aufrechterhaltung des Bahnbetriebes, sogenannte "Arbeiten unter dem rollenden Rad", ausgeführt werden.

Besonderheiten der Konstruktion

Beide Stahlüberbauten wurden im Stahlwerk in Teilen hergestellt und mittels Schwerlasttransportern auf die Baustelle gebracht. Auf einer Montagefläche neben den Gleisen wurden die Stahlbogenbrücken zusammengebaut und der abschließende Korrosionsschutz angebracht. Nach einer Bauzeit von rund 12 Monaten konnten in der zweiten Phase beide Brückenkonstruktionen mittels sogenannter "SPMT's" und mit Hilfe mehrerer großer Geräte und Kräne zur Brückenendlage gefahren und auf den neu hergestellten Widerlagern abgesetzt werden. Bei den "SPMT‘s" handelt es sich um fahrbare Plattformen mit mehreren Achsen und einem eigenen Antrieb. Sie dienen dem Transport von sehr großen und sperrigen Ladungen.

Welche Umleitungen sind notwendig?

Mit Inbetriebnahme der neuen Bahnüberbauten im April 2015 wird der Bahnverkehr durch den Neubau der Autobahn an dieser Stelle nicht weiter beeinträchtigt.

Bauzeit und Fertigstellung

Dieses Los ist weitestgehend fertiggestellt. Die Arbeiten zur Herstellung des Autobahntroges unterhalb der beiden Brücken liegen im anschließenden Los 3.

Visualisierung Kreuzbauwerk Kiefholzstraße
Die Bahnbrücken in ihrer endgültigen Lage

Bilderschau

A 100 16.  Bauabschnitt - Eisenbahnüberführung der S-Bahn in Betrieb; Foto: SenUVKBildergalerie
Visualisierung Trog mit Blick in den Tunnel
Visualisierung Trog mit Blick in den Tunnel
© SenUVK/Arge SRB

Visualisierung Stabbogenbrücken Los 2 in südlicher Richtung
Visualisierung Stabbogenbrücken Los 2 in südlicher Richtung © SenUVK/Arge SRB

Visualisierung Stabbogenbrücken Los 2
Visualisierung Stabbogenbrücken Los 2
© SenUVK/Arge SRB