Kostengünstiger ÖPNV in Berlin

29.07.2019

Kreuzung Danziger Straße / Schönhauser Allee
Bild: Daniel Rudolph, Stadt | Land | Mensch – FOTOGRAFIE

Seit 2017 hat Verkehrssenatorin Regine Günther für den Berliner Senat eine Reihe von Aktivitäten ergriffen, um Bus und Bahn attraktiver zu machen. Ziel ist dabei auch mehr Menschen eine umwelt- und klimafreundliche Mobilität zu ermöglichen. Dafür wurden insbesondere viele Tarife verändert und Ticketangebote erschwinglicher.

Folgende Tarifsenkungen sind bereits umgesetzt oder werden zum 1. August bzw. zum 1. September 2019 umgesetzt:

  • Seit 1. Juli 2017: Senkung des „Berlin Ticket S“ (Sozialticket) von 36 auf 27,50 € (Transferleistungsempfänger)
  • Seit 1. Februar 2018: Ausweitung des Empfängerkreises für das „Berlin Ticket S“ (Sozialticket) auf Empfänger*innen von Wohngeld und DDR-Opferrenten
  • Seit 1. August 2018: „Schülerticket Berlin AB“ wurde von 29,50 Euro auf 21,80 Euro gesenkt (Monatskarte), das Abonnement sank von 22,92 Euro/Monat auf 17,00 Euro/Monat;
  • Seit 1. August 2018: Kinder und Jugendliche mit Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) können das „Schülerticket berlinpass-BuT“ in Berlin nun ohne die bisherige Zuzahlung von 15 Euro/Monat kostenlos den ÖPNV nutzen

Neu hinzukommen aktuell:

  • Ab 1. August 2019: Beim „Schülerticket Berlin AB“ übernimmt das Land Berlin die Kosten komplett. Dies gilt auch für Schüler mit Wohnsitz in Berlin und Schulort in Brandenburg (bei Besuch einer öffentlichen, staatlich genehmigten oder staatlich anerkannten Schule).
  • Ab 1. August 2019: das neue, verbundweit gültige Azubi-Ticket „*VBB Abo Azub*i“ zum Preis von 365 Euro pro Jahr wird eingeführt. Das bisherige Angebot für Schüler und Auszubildende bleibt bestehen, da das VBB Abo Azubi einen kleineren Berechtigtenkeis hat. Wer bisher ein Abo Azubi Berlin AB für 534 Euro/Jahr genutzt hatte, spart nun 170 Euro/Jahr und kann nicht nur in Berlin sondern dem gesamten VBB den ÖPNV nutzen.
  • Ab 1. September 2019: Einführung des neuen VBB-Firmentickets. Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss mindestens 10 Euro/Monat/Mitarbeiter, dazu gibt es einen Rabatt von weiteren 4 Euro/Monat. Dadurch statt 63,42 Euro (Umwelt-Abo AB) künftig 49,42 Euro; Abo Berlin ABC künftig 68,67 statt 82,67 Euro. Preis für Mitarbeiter kann bei höherem Zuschuss auch niedriger liegen, Arbeitgeber kann die Kosten auch komplett übernehmen. Der Arbeitgeberzuschuss ist dabei steuerfrei, das Ticket kann auch privat genutzt werden. Das Ticket ist nicht übertragbar.