Umbau der Karl-Marx-Allee von Otto-Braun-Straße bis Strausberger Platz - Beginn des letzten Bauabschnitts am 07.09.2020

Im "Historischen Fenster" blieben großzügige Gehwegflächen erhalten – hier mit intakten Gehwegplatten der 1960er Jahre.
Bild: SenUVK (November 2019)
Pressemitteilung vom 04.09.2020

Nach dem grundhaften Neubau der Karl-Marx-Allee von Otto-Braun-Straße bis Strausberger Platz wird abschließend in der letzten Bauphase die Fahrbahndecke aufgetragen. Hierfür muss die Karl-Marx-Allee wechselseitig für den Kfz-Verkehr voll gesperrt werden:

  • Fahrtrichtung Ost (Otto-Braun-Straße – Strausberger Platz) von Montag, den 07.09.2020, bis Sonntag, den 13.09.2020, und in
  • Fahrtrichtung West (Strausberger Platz – Otto-Braun-Straße) von Montag, den 21.09.2020, bis voraussichtlich Sonntag, den 27.09.2020.

Die Umleitungsstrecke führt über die Otto-Braun-Straße, Mollstraße und Lichtenberger Straße.
Fahrradfahrende können den jeweiligen Radfahrstreifen weiter nutzen. Die vorhandene Nachtbuslinie N 5 wird analog umgeleitet.
Zu Fuß Gehende werden mit entsprechender Sicherung durch das jeweilige Baufeld geführt.
Die Überquerung der Karl-Marx-Allee im Bereich des Knotenpunktes Schilling-/Berolinastraße wird weiter durch eine mobile Lichtsignalanlage geregelt.

Wir bitten für die anstehenden Arbeiten und die sich daraus ergebenden Verkehrseinschränkungen um Verständnis.