Erste halbe Stunde bei Berlins Nextbike-Leihrädern wird gratis

Leihfahrräder von nextbike
Bild: nextbike GmbH
Pressemitteilung vom 16.03.2020

Corona-Krise: Senatsverwaltung finanziert bis 19. April kostenlose Ausleihe

Um die Berlinerinnen und Berliner (sowie Gäste der Stadt) möglichst mobil zu halten, stellt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die ersten 30 Minuten Ausleihzeit für Berlins Nextbike-Leihräder vorübergehend kostenfrei.
Die Regelung gilt von Dienstag, den 17.03.2020, bis vorerst zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien). „Wir wollen den Menschen möglichst viele Optionen bieten, gesund mobil zu bleiben“, sagte Verkehrssenatorin Regine Günther.

Damit stellt Berlin zusätzliche öffentlich finanzierte Alternativen zum ÖPNV oder zum Auto zur Verfügung, insbesondere auch um Ansteckungsgefahren durch eine größere Verteilung der Mobilität zu reduzieren. Die Nutzerinnen und Nutzer sind zugleich aufgerufen, beim Gebrauch der Räder die empfohlenen Hygieneregeln einzuhalten.

Nutzerinnen und Nutzer können die Nextbike-Räder ab Dienstag einmalig oder auch mehrfach am Tag für eine kostenlose halbe Stunde ausleihen – einfach per App. Die Nutzenden werden dafür allerdings gebeten, die Räder möglichst an den Stationen abzustellen, um sie besser verfügbar zu halten. Flexibles Abstellen außerhalb einer Nextbike-Station wird ansonsten, wie bisher, mit 50 Cent berechnet, um den höheren Betriebsaufwand zu finanzieren.

Mehr zu Nextbike, dem öffentlichen Fahrradverleihsystem Berlins, gibt es hier: