Coronavirus
Im Zusammenhang mit den Maßnahmen des Berliner Senats zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus ist auch der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und ihrer nachgeordneten Behörden betroffen, und es kann daher zu Einschränkungen in der Bearbeitung Ihres Anliegens kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Verkehr

Straßenbahn Friedrichstraße; Foto: berlinphotos030 - Fotolia.com

Foto: berlinphotos030 - Fotolia.com

Pressemitteilungen alle Meldungen

  • 05.06.2020

    Entlastung für die Schönhauser Allee Brücke

    Lkw mit mehr als 16 Tonnen dürfen die Brücke ab Montag nicht mehr befahren Für die Schönhauser Allee Brücke wird ab Montag, den 08.06.2020, eine dauerhafte Beschränkung der Traglast angeordnet: Von diesem Tag an dürfen nur noch Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von höchstens 16 Tonnen die Brücke befahren. Eine Verkehrsumleitung über die östlich gelegene Prenzlauer Allee ist ausgeschildert. Die Umsetzung erfolgt in Abstimmungen mit dem Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Pankow.mehr

  • 05.06.2020

    Nächtliche Verkehrseinschränkungen auf der A 100 und im Tunnel Rathenauplatz

    Zur Aufrechterhaltung der Betriebs- und Verkehrssicherheit führt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf der BAB A 100 und im Tunnel Rathenauplatz Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten aus. Für die Durchführung der Arbeiten sind folgende Verkehrseinschränkungen erforderlich: Vollsperrung in Fahrtrichtung Nord in den Nächten von Montag, den 08.06.2020, bis Mittwoch, den 10.06.2020, von der Anschlussstelle (AS) Schmargendorf bis AS Jakob-Kaiser-Platz bzw.mehr

  • 29.05.2020

    Pop-Up-Bikelanes: Senatsverwaltung verlängert Anordnung für temporäre Radfahrstreifen bis Ende des Jahres

    Umsetzung von Radinfrastruktur gemäß StVO mit vorerst provisorischen Mitteln bleibt geboten. Ziel: dauerhafte Realisierung auf möglichst vielen Strecken Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat heute entschieden, die bisher bis Ende Mai befristeten Anordnungen für sogenannte „Pop-Up-Bikelanes“ – temporäre, mit provisorischen Mitteln eingerichtete Radfahrstreifen auf Hauptverkehrsstraßen – bis Ende dieses Jahres zu verlängern.mehr


Verkehr: Aktuelle Themen

zum vorherigen Sliderpunkt zum nächsten Sliderpunkt
  • Mobilitätswende

    Neue Webseite zur Mobilitätswende

    Sicher, komfortabel und klimafreundlich. So wird die künftige Mobilität in Berlin gestaltet. Die bisherigen Meilensteine und angestoßenen Projekte sind nun auf einer neuen Website zur Mobilitätswende versammelt. mehr

    Foto: Ralf Rühmeier

    Radschnellverbindungen

    Radschnellverbindungen

    In den nächsten Jahren sollen in Berlin mindestens 100 Kilometer Radschnellverbindungen entstehen. Sie machen Radfahren attraktiver, weil längere Strecken zwischen Außenbezirken und Berliner Innenstadt sicher und komfortabel zurückgelegt werden können. mehr

    Grafik: Design-Gruppe/scusi, senoldo, natalie, alena che – stock.adobe.com

  • Elektro-Tretroller in Berlin

    Elektro-Tretroller in Berlin - Fragen und Antworten

    Wenn ein paar einfache Regeln beachtet werden und alle aufeinander Rücksicht nehmen, können die neuen Elektro-Roller ein Gewinn für die innerstädtische Mobilität sein. mehr

    Foto: Jessica Neumayer

    Nahverkehrsplan

    Nahverkehrsplan 2019-2023 beschlossen.

    Im Schwerpunkt legt der Nahverkehrsplan Mindestanforderungen an das ÖPNV-Angebot in Berlin fest. Der Nahverkehrsplan für 2019-2023 wurde vom Berliner Senat am 26. Februar 2019 beschlossen. mehr

    Foto: lagom – Fotolia.com

  • Geschützter Radstreifen in der Holzmarktstraße

    Geschützte Radfahrstreifen

    Senatorin Günther weihte ersten geschützten Radfahr­streifen auf der Holz­markt­straße ein. Farblich markierte Radwege sind besser sichtbar und dadurch sicherer. mehr

    Foto: SenUVK

    Straßenverkehr am Potsdamer Platz; Foto: Tom Kretschmer

    Berliner Mobilitätsgesetz

    Berlin soll mobiler, sicherer und klimafreundlicher werden. Dafür schafft das Mobilitätsgesetz eine Grundlage, die alle Interessen in den Blick nimmt. Dies ist einmalig in Deutschland. mehr

    Foto: Tom Kretschmer