Coronavirus
Im Zusammenhang mit den Maßnahmen des Berliner Senats zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus wurde am 08.06.2020 der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wieder in Richtung Regelbetrieb aufgenommen.


    Natur + Grün  

 

Straßen- und Parkbäume: Steglitz-Zehlendorf

Die Friedens-Eiche am Steglitzer Kreisel


Steglitzer Friedens-Eiche an ihrem Extremstandort
 
Die massive Stiel-Eiche (Quercus robur) am Steglitzer Kreisel ist umgeben von den verschiedensten Bauwerken. Knapp neben der Eiche wurde der flachere Teil des Kreisel-Gebäudekomplexes erbaut. Auf der Schlossstraße nebenan strömt der dichte Verkehr, im Untergrund fährt die U-Bahn und im umgebenden Straßenland verlaufen zahlreiche Leitungen. Trotzdem hält die Eiche sich tapfer und scheint mit einem zuletzt gemessenen Stammzuwachs von 56 cm in 45 Jahren doch sehr vital. Im Jahr 2002 betrug der Stammumfang insgesamt 3,36 m, die Höhe des Baumes lag bei etwa 25 m. Die Eiche soll an das Ende des Deutsch-Französischen Krieges von 1870 bis 1871 und den Abschluss eines Friedensvertrages erinnern.

An der Grunewaldstraße gegenüber findet ein kleine Oase der Ruhe und Erholung. Im Garten der Schwartz'schen Villa finden sich neben dem einladenden Café einige interessante Bäume. Als erste fallen links an der Villa drei riesige Eiben (Taxus baccata) auf, gefolgt von einer Kaukasischen Flügelnuss (Pterocarya fraxinifolia). Rechts neben der Villa steht eine beeindruckende Blut-Buche (Fagus sylvatica 'Atropunicea').


Literatur:
Vieth, Harald Bemerkenswerte Bäume in Berlin und Potsdam

Schwarzsche Villa und Blut-Buche

Cafe an der Schwarzschen Villa