Forsten  

 
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald
  • Der Hobrechtswald

Der Hobrechtswald - Informationen

Erreichbarkeit


Wegweiser im Hobrechtswald, 2012
Viele Wege führen in den Hobrechtswald

Der Hobrechtswald ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach zu erreichen. Der Bahnhof Berlin-Buch (Tarifzone AB) ist mit der S2 vom S-Bahnhof Friedrichsstraße in weniger als einer halben Stunde zu erreichen. Von dort aus benötigt man ca. 1 Stunde zu Fuß bis zum „Parkplatz Steine ohne Grenzen” im Hobrechtswald. Fährt man mit der S2 weiter bis zu den S-Bahnhöfen Röntgental und Zepernick (Tarifzone ABC) sind es zu Fuß jeweils etwa 45 Minuten bis in den Hobrechtswald. Alternativ können Sie an den S-Bahnhöfen Berlin-Buch und Zepernick auch eine der Buslinien nutzen. Auch über die Regionalbahnhöfe Schönerlinde und Schönwalde können Sie bequem mit der „Heidekrautbahn” in den Hobrechtswald gelangen.

Empfehlenswert ist die Mitnahme des Fahrrades. Mit dem Rad benötigt man vom S-Bahnhof Buch ca. 20 Minuten, bis man den Hobrechtswald erreicht. Auch der Hobrechtswald selbst lässt sich auf diese Weise besonders gut erkunden.

Für die Anreise mit dem Auto befinden sich Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Gut Hobrechtsfelde und am „Parkplatz Steine ohne Grenzen”, dem Startpunkt des Kunstpfades (Koordinaten: 52,6736° N und 13, 4995° E).