Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

A 100 16. Bauabschnitt - Los 3 Trogbauwerk mit Anschlussstelle Sonnenallee


Schema des Bauabschnittes Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte Karte über die einzelnen Bauabschnitte
Visualisierung Tunnel Grenzallee
Visualisierung des Trogbauwerks im Bereich der Anschlussstelle Sonnenallee
© SenUVK/Arge SRB

Das Los 3 hat eine Gesamtlänge von ca. 700 Metern und beginnt hinter dem Tunnel Grenzallee.

Aktueller Baufortschritt (April 2019)

Die Spezialtiefbauarbeiten sind abgeschlossen.

Die Ingenieurbauarbeiten für den Autobahntrog sind innerhalb der sieben herzustellenden Baugruben / Baudocks (Baudock 6 bis 12) abgeschlossen.
Es finden noch Restarbeiten zum Rückbau der temporären Baugruben sowie die Widerherstellung der Oberflächen statt.

Die Fahrstreifen der Sonnenallee auf der neuen Brücke der AS Sonnenallee sind auf der Nord- und Südseite fertiggestellt. Die sich an die neue Brücke anschließenden Verkehrsflächen wurden unter Aufrechterhaltung aller Verkehrsbeziehungen in mehreren Verkehrsphasen neu gestaltet, um die Voraussetzungen für die spätere AS Sonnenallee zu schaffen. Die Verkehrsbeschränkung konnte aufgehoben werden. Die fertiggestellte Fahrbahn wurde am 07.01.2019 zum Betrieb an den Bezirk übergeben.



Was wird gebaut?

Hier werden ein Trog und die Anschlussstelle Sonnenallee sowie eine neue Brücke über die zukünftige Autobahn errichtet. Hierbei handelt es sich um eine Spannbetonbrücke mit einer Stützweite von ca. 30 Metern. Ab dem Autobahndreieck (AD) Neukölln werden zukünftig die 2-streifigen Rampen aus Richtung der bestehenden A 100 und die zwei Fahrbahnen der A 113 zusammengeführt. Im Anschluss an den Tunnel werden die Fernbahn, die S-Bahn sowie die Sonnenallee gequert und die Autobahn an die Sonnenallee angebunden. Durch die tiefer liegende Fahrbahn und die dadurch vorhandenen Wände, die eine Lärmschutz­verkleidung erhalten, kann Lärm zukünftig gemindert werden. Zwischen Sonnenallee und Dieselstraße werden zusätzliche Lärmschutzwände aufgestellt. Parallel zur Autobahn befinden sich nach Fertigstellung Betriebswege. Diese sind zur Wartung erforderlich und können zukünftig als Geh- und Radwege genutzt werden.

Besonderheiten der Konstruktion

Der Trog wird, analog zum gesamten Streckenabschnitt, in offenen Baugruben, die aus Unterwasser­betonsohlen und rückverankerten Schlitzwänden bestehen, hergestellt. Er wird durchgängig mit einem sogenannten "Sägezahnprofil" ausgebildet.
Hierbei handelt es sich um eine verkehrsplanerische Bezeichnung, die die späteren Fahrbahnen in Querrichtung entwässert. Die Anschlussstelle Sonnenallee erhält, wie in Berlin üblich, seitliche Aus- und Einfahrtsrampen. Hierdurch kann der Verkehr ungehindert mittels Lichtsignalanlagen und Verkehrsbeeinflussungsanlage fließen.

Welche Umleitungen sind notwendig?

Zufahrten zu anliegenden Grundstücken werden während der Bauzeit gewährleistet. Damit werden während der gesamten Bauzeit im Bereich der Sonnenallee die bestehenden Verkehrs­beziehungen aufrechterhalten und die bauzeitlichen Verkehrs­bewegungen mittels Lichtsignal­anlage in den bestehenden Verkehrsfluss integriert.

Bauzeit und Fertigstellung

Die Arbeiten an der Trogkonstruktion werden 2018 weitgehend abgeschlossen.
Die Straßenbauarbeiten im Zuge der Sonnenallee werden im Herbst 2018 abgeschlossen.
Die Arbeiten des Straßenbaus und der Entwässerungsanlagen im Querschnitt der BAB A 100 beginnen Mitte 2019.

Visualisierung Tunnel Grenzallee
Visualisierung der Anschluss­stelle Sonnenallee © SenUVK/Arge SRB

Bilderschau

A 100, 16. Bauabschnitt, Los 3 - FotostreckeBildergalerie
Visualisierung Trog Los 3 mit Brücke im Zuge der Sonnenallee
Visualisierung Trog Los 3 mit Brücke im Zuge der Sonnenallee © SenUVK/Arge SRB