Inhaltsspalte

Straßenbahnneubaustrecke Marktstraße – Ostkreuz – Wühlischplatz

Visualisierung Sonntagstraße
Bild: Berliner Verkehrsbetriebe AÖR, Urheber: renderwerke

Der Bahnhof Ostkreuz wird seit 2007 zu einem modernen, multimodalen Verkehrsknoten ausgebaut. Zukünftig werden hier die S-Bahnlinien der Ring- und Stadtbahn, sowie auch alle kreuzenden Regionalbahnlinien halten. Durch die umfassende Neugestaltung der Vorplätze wird es eine deutlich bessere Anbindung des Bahnhofs an die anliegenden Stadtquartiere und auch für den Fuß- und Radverkehr geben. Der Verkehrsknoten Ostkreuz wird zukünftig zu den am stärksten frequentierten Bahnhöfen in Berlin gehören.

Die Erreichbarkeit des Bahnhofs mit Bus und Straßenbahn ist hingegen schwierig: Die Straßen-bahnlinie 21 und die Buslinie 240 fahren über die Boxhagener Straße am Bahnhof Ostkreuz vorbei. Dadurch entstehen lange und unattraktive Umsteigewege.

Besser vernetzt

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz plant deshalb gemeinsam mit den Berliner Verkehrsbetrieben, auch die Straßenbahn- und Busanbindung an den Bahnhof deutlich zu verbessern. Durch die geplante Straßenbahnneubaustrecke Marktstraße – Ostkreuz – Wühlischplatz wird das Straßenbahnnetz optimiert und die Umsteigewege werden deutlich verkürzt. Es entstehen umsteigefreie Direktverbindungen zwischen Ostkreuz und Friedrichshain sowie Lichtenberg. Die Erreichbarkeit des Bahnhofs aus anderen Stadtteilen wird verbessert.

Optimale Streckenführung

Die optimale Streckenführung für die Straßenbahn wurde durch eine umfangreiche Variantenun-tersuchung ermittelt. Die neue Trasse kommt aus der Marktstraße, führt über eine neue Erschlie-ßungsstraße im Nordost-Quadranten des Bahnhofs direkt unter die Ringbahnbrücken (dort wird eine neue Haltestelle errichtet). Über den Bahnhofsvorplatz im Nordwest-Quadranten des Bahnhofs führt sie in die Sonntagstraße und folgt dieser bis zum Wühlischplatz. Hier biegt die Straßenbahn rechts in die Holteistraße ab und erreicht die Boxhagener Straße. Die Strecke zwischen Wühlischplatz und Marktstraße ist ca. 1,8 km lang. Die Linienführung für den Bus der Linie 240 ist im östlichen Teil mit der Straßenbahn identisch. Sie zweigt aber am westlichen Bahnhofsvorplatz nach Norden in die Neue Bahnhofstraße ab und erreicht auf dieser die Boxhagener Straße.

Öffentlichkeitsbeteiligung

  • Erneute öffentliche Auslegung der Planfeststellungsunterlagen
    Die Planfeststellungsunterlagen für das Straßenbahnprojekt am Ostkreuz, das die Boxhagener Straße direkt mit dem S- und Regionalbahnhof Ostkreuz verbinden soll, werden erneut ausgelegt. Dies entschied die Anhörungsbehörde der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nach Vorlage eines überarbeiteten Schallschutzgutachtens durch die Vorhabenträgerin (BVG).
  • Öffentliche Auslegung von Planunterlagen zum Zweck der Planfeststellung vom 3. Januar bis zum 2. Februar 2018
    Auf Anwohnerversammlungen wurden im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Vorfeld des Planfeststellungsbeschlusses mögliche Varianten einer Trassenführung vorgestellt und diskutiert:
  • Im Vorfeld des Planfeststellungsverfahrens wurden am 28. November 2017 durch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) (AöR) als Vorhabenträger und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Planungen zur Straßenbahnneubaustrecke Marktstraße – Ostkreuz – Wühlischplatz in der Grundschule am Traveplatz vorgestellt.
Tramm trifft Ostkreuz
Bild: Renderwerke
  • Am 17. September 2015 wurde im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Vorfeld des Planfeststellungsverfahrens Bürgerinnen und Bürgern die mögliche Ausgestaltung der Vorzugsvariante vorgestellt und mit ihnen diskutiert.
  • In einer weiteren Informationsveranstaltung am 5. Dezember 2013 wurde das Ergebnis der Stufe 2 vorgestellt. Aus den zuvor bestplatzierten Varianten wurde die Vorzugsvariante für die Führung der Straßenbahn ermittelt.
  • In einer Informationsveranstaltung am 10. Juni 2013 wurde die Stufe 1 der Untersuchung der Trassenvarianten thematisiert. Aus 13 untersuchten Trassenvarianten wurden mittels einer qualitativen Bewertung die drei Besten ausgewählt.

Dokumentation Veranstaltung am 28. November 2017: Tram trifft Ostkreuz - Anschluss garantiert!

PDF-Dokument (10.5 MB)

Öffentlichkeitsbeteiligung Tram Ostkreuz 2013-2015

7Z-Dokument (14.5 MB)