Natur + Grün  

 

Ausgewählte Grünanlagen in Marzahn-Hellersdorf

Gärten der Welt - Irrgarten und Labyrinth


Gärten der Welt - Irrgarten und Labyrinth

Kontakt

Straßen- und Grünflächenamt
 
Berlin-Karte
Link zum Stadtplan
Bezirk Marzahn- Hellersdorf von Berlin

 
unter Verwendung des FIS-Broker
unter Verwendung des FIS-Broker

Mitte Juni 2007 wurde mit einem Irrgarten aus mehr als 1.200 übermannshohen Eiben und einem Labyrinth in Form eines Bodenmosaiks der sechste Garten im Rahmen des Projektes "Gärten der Welt" der Öffentlichkeit übergeben. Mit dem Ensemble aus Irrgarten und Labyrinth war damit erstmals eine Anlage mit Gestaltungselementen der europäischen Gartenkunst entstanden. Hecken-Irrgärten gibt es in Europa bereits seit der Renaissance. Der in Marzahn-Hellersdorf gebaute Irrgarten besitzt als Vorlage den Irrgarten im Garten des britischen Königsschlosses Hampton Court. Dieser Irrgarten gilt als einer der ältesten in Europa und blieb über die Jahrhunderte weitgehend unverändert erhalten. Die Vorlage für das Labyrinth in den Gärten der Welt bildet das Bodenmosaik in der gotischen Kathedrale von Chartres, Frankreich. Es gehört zu den berühmtesten Labyrinthen der Welt.

Ein Labyrinth und ein Irrgarten stellen zwar verwandte Kunstformen dar, dennoch unterscheiden sie sich hinsichtlich der Wegeführung. Im Labyrinth gibt es nur einen Weg, der zur Mitte und wieder heraus zum Eingang führt. Im Unterschied dazu besitzt ein Irrgarten ein komplexes Wegesystem mit Kreuzungen und Sackgassen. Das Zentrum erreicht der Besucher also nicht auf direktem Weg und oft erst nach einiger Mühe. Der Zugang zum Zentrum des Irrgartens wird von zwei großen Steinblöcken aus Granit flankiert. Direkt in der Mitte steht neben einem Ginkgo-Baum ein blauer Aussichtsturm, von dessen Spitze ein guter Überblick über den Irrgarten das Labyrinth und deren kunstvolle, geometrische Formen möglich ist.

Gärten der Welt - Irrgarten/Labyrinth
Größe 2.000 m² (Irrgarten) und ca. 320 m² (Labyrinth)
Freizeitangebote Spazierwege, Naturerlebnis, Gartenräume, Information
Eingänge Eisenacher Straße
Blumberger Damm / Besucherzentrum
Gottfried-Funeck-Weg / Siegmarstraße
Öffnungszeiten Bis Ende Februar 2019 gelten folgende Öffnungszeiten:
täglich von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
Ab März 2019 ist von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Bei Sonderveranstaltungen können andere Regelungen gelten.
Eintrittspreise Während des Winters von November bis März des jeweiligen Jahres:
(je nach Saisonanfang und -ende)
Erwachsene 4,00 EUR (ermäßigt 2,00 EUR).
Der Preis für das Kombi-Ticket inklusive Seilbahnfahrt beträgt 6,90 EUR
(ermäßigt 4,50 EUR).

Zum Saisonstart ab April des jeweiligen Jahres bis Oktober gelten die regulären Tageseintrittspreise:
Erwachsene 7,00 EUR (ermäßigt 3,00 EUR).
Der Preis für das Kombi-Ticket inklusive Seilbahnfahrt beträgt dann 9,90 EUR (ermäßigt 5,50 EUR).

NEU: Feierabendticket
(insbesondere für Anwohnerinnen und Anwohner der Gärten der Welt)
In den Sommermonaten wird für abendliche Spontanbesuche von Montag bis Freitag ab jeweils 17 Uhr zusätzlich ein Feierabend-Ticket zu einem reduzierten Preis von 4,50 EUR angeboten.

Weitere Informationen zu den Eintrittspreisen (v.a. Gruppenpreise) entnehmen Sie bitte der Webseite der Grün Berlin GmbH zu den Gärten der Welt.
Besonderheit Hunde und Fahrräder dürfen nicht in den Park mitgebracht werden
Rechtsstatus Gewidmete öffentliche Grün- und Erholungsanlage
Betreiber Grün Berlin GmbH
Entstehungszeit Herbst 2005 bis Juni 2007;
Eröffnung am 22. Juni 2007
Landschaftsarchitekten Thomas Michael Bauermeister
Gruppe F Landschaftsarchitekten (Berlin)
Pflege und Unterhaltung Grün Berlin GmbH  mehr
Verkehrsverbindungen siehe Stadtplan
fill

Literatur:
Parks und Gärten in Berlin und Potsdam
DGGL-Reiseführer deutsche Gärten
Das grüne Berlin erholen, besichtigen, erleben
Grüne Oasen in Berlin, Freizeit & Erholung in Parks und Gärten


Labyrinth
Labyrinth

Hecken-Irrgarten
Aussichtspunkt im Hecken-/Irrgarten

Informationstafel zum Labyrinth
Informationstafel zum Labyrinth


Weitere Informationen