• Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine.

Emmy-Noether-Gymnasium

Schüler im Unterricht

Gymnasium in Treptow-Köpenick

Seit zehn Jahren verteidigt das Köpenicker Gymnasium sein Profil als Umweltschule. Als „School for Earth“-Projektschule steht das neue Ziel fest: Das Emmy-Noether-Gymnasium soll zu einer klimaneutralen Schule werden.

Maßnahmen zum Klimaschutz am Emmy-Noether-Gymnasium

BNE im Unterricht und Projekten

Ganz im Sinne des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung integriert die Schule nach und nach Elemente und Ansätze des Klimaschutzes, welche im Rahmen von Projekten erarbeitet wurden, in den Schulalltag. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist fest im Schulprogramm verankert: Lehrerinnen und Lehrer stellen in allen Unterrichtsfächern Bezüge zu Ökologie, Nachhaltigkeit und Klimaschutz her. Dies zeigt sich exemplarisch am besonderen Kursangebot „Erasmus“, welches sich aus der regelmäßigen Teilnahme am europäischen Erasmus+-Programm entwickelte. Der Wahlpflichtkurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse und ist zweisprachig aufgebaut. Inhaltlich dreht sich bei Erasmus alles um die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Die Schwerpunkte richten sich nach den Interessen der Lehrkräfte und Jugendlichen und aktuellen weltpolitischen Entwicklungen.

Umwelt AG

Die Jugendlichen der Umwelt AG engagieren sich seit rund zwei Jahren für einen umweltfreundlichen Schulalltag – etwa indem sie Tipps zum Recycling oder Upcycling geben oder ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu einer fleischlosen Ernährungsweise animieren. Die Umwelt AG ist zudem stark in der Organisation des schulweiten Aktionstages und der Umweltschulausstellung involviert, welche beide jährlich stattfinden. Die Gründung der Arbeitsgemeinschaft erfolgte auf Wunsch der Schülerschaft. Dies illustriert den partizipativen Ansatz zu mehr Klimaschutz am Emmy-Noether-Gymnasium und stellt somit einen Meilenstein im Engagement der Schule dar.

Nachhaltigkeitsziel klimaneutrale Schule

Nach über zehn Jahren Engagement im Klima- und Umweltschutz haben sich die Schülerinnen und Schüler ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Das Gymnasium soll klimaneutral werden. Hierzu müssen sämtliche Bereiche der Schule, in welchen aktiv oder passiv Energie verbraucht wird, auf den Prüfstand. Als Projektschule „School for Earth“ erhalten die engagierten Jugendlichen hierzu Unterstützung von Greenpeace. Ein erster Schritt in Sachen erneuerbare Energien ist bereits getan: Eine Solaranlage soll auf dem Dach der Schule installiert werden und einen Teil der Stromversorgung des Gymnasiums abdecken. Das Projekt klimaneutrale Schule wird vornehmlich von der Umwelt AG betreut.

Biodiversität auf dem Schulgelände: Mäuse und Reptilien

Ohne Kontakt mit der Natur ist es für viele Kinder und Jugendliche schwierig, ein Bewusstsein für die Relevanz ihrer Umwelt und deren Schutz zu entwickeln. Am Emmy-Noether-Gymnasium haben die Schülerinnen und Schüler diverse Möglichkeiten, sich in und mit der Natur zu beschäftigen. Tierfreunde können sich im Rahmen der langjährig bestehenden Reptilien AG um die Schildkröten, Geckos, Agamen, Chamäleons und Leguane der Schule kümmern. Wer weniger Schuppen und mehr Fell bevorzugt, kann die große Mäusegemeinschaft des Gymnasiums pflegen. Darüber hinaus befindet sich ein Grünes Klassenzimmer auf dem Schulgelände. Dieses beherbergt ein Insektenhotel und soll in Zukunft weiterentwickelt werden. Dank der Kooperation mit dem Freilandlabor Kaniswall heißt es zudem regelmäßig: Ab ins Grüne! Während der Exkursionen führen die Schülerinnen und Schüler unter anderem gewässerbiologische Untersuchungen durch, bestimmen Pflanzenarten oder werden unter freiem Himmel kreativ tätig.

Maßnahmen im Überblick

Steckbrief: Über das Emmy-Noether-Gymnasium

Das öffentliche Köpenicker Gymnasium unterrichtet derzeit rund 800 Schülerinnen und Schüler. 78 Lehrkräfte begleiten und fördern die Jugendlichen. Das Emmy-Noether-Gymnasium verfügt über ein Fotolabor, eine Keramikwerkstatt und eine Lehrküche.

Schulphilosophie

Das Gymnasium mit naturwissenschaftlichem Profil legt besonderen Wert auf eine vielfältige und praktische Auseinandersetzung mit MINT-Inhalten. Exkursionen, Wettbewerbsteilnahmen (etwa „Jugend forscht“) und Praxisprojekte eröffnen den Schülerinnen und Schülern die breit gefächerte und spannende Welt der Naturwissenschaften. Darüber hinaus ist das Emmy-Noether-Gymnasium als „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ ausgezeichnet.

Auszeichnungen

  • Umweltschule in Europa
  • Gütesiegel Berliner Klimaschule
  • „School for Earth“-Projektschule

Kartenansicht: Emmy-Noether-Gymnasium

Jugendliche sammeln Müll

Handlungsfelder im Klimaschutz

Ressourcenschutz, Nachhaltigkeit, Klimabildung: In diesen Bereichen engagieren sich Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen für nachhaltige Verbesserungen im Klimaschutz. Handlungsfelder im Klimaschutz