Inhaltsspalte

Digitale Daten zum Berliner Straßenland verfügbar

Pressemitteilung vom 01.10.2019

Karten und Daten aus der ersten Berlinweiten Straßenbefahrung im Geoportal des Landes Berlin frei zugänglich

Im Geoportal des Landes Berlin steht jetzt ein digitales Abbild mit Karte und Daten des öffentlichen Straßenlandes frei zur Verfügung. Die Karte zeigt lagengenau Objekte wie Fahrbahnen, Gehwege, Verkehrszeichen und Bordsteine. Die Daten sind sogar derart genau, dass in vielen Fällen sogar Aussagen darüber getroffen werden, an welchen Stellen sich Bordsteinabsenkungen befinden oder wie hoch die Durchfahrtshöhe unter einer Oberleitung ist.

Über den FIS-Broker – das Geoportal des Landes Berlin – können die insgesamt mehr als 3,8 Millionen Objekte kostenfrei in elektronischer Form abgerufen werden.

Die Digitalisierung des Berliner Straßenlandes ist ursprünglich aus dem Forschungsprojekt m4Guide entstanden, eine Art „Fußgänger-Navi“ für blinde und sehbehinderte Menschen. Die Projektergebnisse fließen bereits in die bestehende VBB-Fahrinfo ein. Blinde und sehbehinderte Personen erhalten via Sprachausgabe Wegeinformationen, was ihnen ermöglicht, auch unbekannte Wege selbstständig zu bewältigen.

Zur allgemeinen Nutzung freigegeben sind nicht nur die Karten des Berliner Straßenlandes, sondern auch hochaufgelöste 3D-Punktwolken, die zur Visualisierung von Straßenkreuzungen nutzbar sind. Die digitalen Daten des Berliner Straßenlandes sind auch Grundlage für das Forschungsprojekt SAFARI, das das automatisierte und vernetzte Fahren untersucht.

Weitere Informationen finden Sie unter: