Inhaltsspalte

Sowjetischer Ehrenhain auf dem Parkfriedhof in Marzahn saniert

Sowjetischer Ehrenhain auf dem Parkfriedhof in Marzahn
Bild: SenUVK
Pressemitteilung vom 22.08.2019

Der sowjetische Ehrenhain und Soldatenfriedhof auf dem Parkfriedhof in Marzahn wurde umfangreich saniert. Die Sanierungsmaßnahmen betrafen die denkmalgerechte Wiederherstellung der Holzpergola, die Sanierung der Polygonalplattenfläche, die Steinkonstruktion der Pergola, den Obelisken einschließlich der Treppenanlagen sowie die Mauern und Eingangsbereiche. Darüber hinaus wurden die Beschriftungen der 50 Grabsteine am Hauptweg wieder lesbar gemacht und neue Baumpflanzungen vorgenommen.

Der 1958 eröffnete sowjetische Ehrenhain wurde im Auftrag der sowjetischen Stadtkommandantur errichtet. Insgesamt wurden dort über 490 Personen bestattet. Bei der überwiegenden Anzahl handelt es sich um gefallene Soldaten der Sowjetarmee. Der Ehrenhain wurde in der Folgezeit auch für Beisetzungen der Angehörigen der in Berlin stationierten sowjetischen Streitkräfte genutzt.

Die eingeleiteten Baumaßnahmen erfolgten durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Kosten belaufen sich auf rund 95.000 Euro und werden vom Bund für die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft getragen.

Weitere Informationen finden Sie unter: