Content

Depth to the Water Table 2009

Literature

DIN 4049-3 (1994):
Hydrogeologie Teil 3. Begriffe zur quantitativen Hydrogeologie. – DIN Deutsches Institut Datengrundlagen für Normung e. V., Berlin (Beuth).

Gerstenberg (2009):
Berechnung des Flurabstandes und Erstellung einer Flurabstandskarte Mai 2009 – Dokumentation J. Gerstenberg im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, (unveröffentlicht).

Hydor (2006):
Erarbeitung der Karte zum Flurabstand des Grundwassers im Mai 2006.- Gutachten im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin , Autoren: S. Hannappel & I. Keilig, (unveröffentlicht).

Hydor (2009):
Erarbeitung der hydrogeologischen Grundlagen zur Flurabstandskarte Mai 2009.- Gutachten der HYDOR Consult GmbH (Autoren: S. Hannappel & S. Reinhardt) im Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Berlin, (unveröffentlicht).

Limberg, A. & J. Thierbach 2002:
Hydrostratigraphie in Berlin. – Korrelationen mit dem norddeutschen Gliederungsschema. – Brandenburger Geowiss. Beitr., 9, ½, S.65-68; Kleinmachnow

SenGUV (Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz) 2007:
Grundwasser in Berlin, Vorkommen, Nutzung, Schutz, Gefährdung. – Redaktion: A. Limberg u. a., Berlin.

SenStadt (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung) 2002:
Geologischer Atlas von Berlin. – Geologische und hydrogeologische Schnitte im Maßstab 1 : 25.000 (Redaktion A. Limberg & Jens Thierbach, (unveröffentlicht).

ZGI (1983):
HK 50, Hydrogeologisches Kartenwerk 1 : 50 000 der DDR, Grundwasserleiterbezogene Karten der hydrogeologischen Kennwerte, Hrsg.: Zentrales Geologisches Institut, Berlin.