Inhaltsspalte

Langjähriges Mittel der Niederschlagsverteilung 1981 - 2010

Zusammenfassung

Sonnenschein und ein erfrischender Wind – so stellen sich die meisten Menschen das perfekte Wetter vor. Verregnete Tage hingegen sorgen selten für Begeisterung. Dabei ist der Niederschlag wichtig für uns und unsere Umwelt: Er reinigt die Luft und kühlt sie ab, für die Pflanzenwelt ist er in Zeiten des Klimawandels überlebenswichtig. Auch wenn die sogenannten Starkregenereignisse mit ihren Hochwassergefahren aus der hier ermittelten langjährigen Verteilung nicht ablesbar sind, hat auch die Kenntnis der mittleren Verhältnisse eine große Aussagekraft, zum Beispiel zur Berechnung der Schadstofffrachten, die über die Regenwasserkanäle vor allem außerhalb der City direkt in die Gewässer gelangen.

Aus der Kenntnis der Regenmengen und ihrer Verteilung kann darüber hinaus die Abflussbildung – also die Möglichkeiten des Bodens, Wasser aufzunehmen oder abfließen zu lassen – ermittelt werden. Die langjährigen Mittel der Niederschlagsverteilung bilden daher auch eine wichtige Datengrundlage für die Berechnung der Wasserhaushaltskarten.