Inhaltsspalte

Langjährige Niederschlagsverteilung 1961 - 1990

Datengrundlage

Als Datengrundlage standen die Ergebnisse von 97 Niederschlagsmessstellen für Berlin und das nähere Umland zur Verfügung, die von der Freien Universität bzw. dem Deutschen Wetterdienst betrieben werden (vgl. Schlaak 1991 und Deutscher Wetterdienst 1992 und vgl. Abb.2).

Link zu: Vergrößern
Abb. 2: Verteilung der Niederschlagsmessstationen zur Berechnung der Niederschlagsgleichen
Bild: Umweltatlas Berlin

Das sind in West-Berlin 59 Messstationen, in Ost-Berlin 14 Messstationen und im Umland 24 Messstationen.

Für alle Messstellen lagen mittlere monatliche Niederschlagswerte aus 30 Jahren vor. Die Werte aus West-Berlin sind aus den monatlichen Niederschlagsmengen von 1961 bis 1990, die aus Ost-Berlin und dem Umland aus den Jahren 1951 bis 1980 errechnet. Dieser Unterschied muss hingenommen werden, da eine einheitliche Datenlage nicht geschaffen werden konnte. Für mehrere Messstellen lagen Werte für beide Zeiträume vor. Es zeigte sich, dass die Unterschiede durch die Länge der Betrachtungszeiträume weitgehend zu vernachlässigen sind (vgl. Methode).

Einige Stationen aus Ost-Berlin und dem Umland haben lediglich reduzierte Zeitreihen. Für sie standen vom Deutschen Wetterdienst auf den Betrachtungszeitraum 1951 bis 1980 umgerechnete Werte zur Verfügung.