Inhaltsspalte

Langjährige Entwicklung ausgewählter Klimaparameter 2013

Datengrundlage

Die hier verwendeten gemessenen Temperaturdaten sowie Windwerte stammen von drei unterschiedlichen Betreibern:

  • die Station Berlin-Grunewald wird von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt im Rahmen des Berliner Luftgüte-Messnetzes BLUME betrieben
  • die Station Berlin-Dahlem wird durch das Meteorologische Institut der Freien Universität Berlin betreut
  • die vier Stationen Berlin-Alexanderplatz, Berlin-Tegel, Berlin-Tempelhof und Potsdam werden vom Deutschen Wetterdienst betrieben, welcher die Daten frei auf seiner Homepage zur Verfügung stellt.

Alle sechs Stationen werden mit elektronisch betriebenen Messautomaten betrieben, welche die Temperatur in 2m Höhe erfassen. An allen sechs Messstandorten werden noch weitere meteorologische Parameter gemessen (siehe hierzu die Angaben auf den Betreiber-Websites); Auswertungsschwerpunkt für den Umweltatlas waren jedoch die Werte zur Lufttemperatur, vor allem die sommerliche Temperaturwerte.

Die Stationen wurden vor allem aufgrund ihrer langjährigen Messreihen ausgewählt, sie sind jedoch auch aufgrund ihrer Lage im Stadtgebiet (vgl. Abb. 0.1) gut geeignet, verschiedene Umfeldstrukturen zu beschreiben:

  • den Innenstadtbereich mit dichter Bebauung (Berlin-Alexanderplatz)
  • die (inner-) städtischen Randlagen (Berlin-Tegel und Berlin-Tempelhof)
  • locker bebaute Einfamilienhausgebiete (Berlin-Dahlem) sowie
  • Waldstandorte mit keinem oder nur sehr geringem Einfluss von Bebauung (Potsdam und Berlin-Grunewald).
Link zu: Vergrößern
Abb. 0.1: Lage der ausgewerteten Berliner Klimastationen im Stadtgebiet von Berlin. Die Messstandorte sind durch gelbe Kreise gekennzeichnet (Die Potsdamer Station liegt im Südwesten außerhalb des Kartenausschnittes)
Bild: GEO-NET 2014