Inhaltsspalte

Bodenfunktionen 2001

Karten

01.12.1 Lebensraumfunktion für die natürliche Vegetation

Link zu: 01.12.1 Lebensraumfunktion für die natürliche Vegetation
Bild: Umweltatlas Berlin

Flächen mit hoher Bedeutung für die Lebensraumfunktion für naturnahe und seltene Pflanzengesellschaften sind fast ausschließlich auf die Außenbereiche von Berlin beschränkt. Sie sind zusammen mit den Flächen mittlerer Bedeutung fast ausschließlich in Wäldern lokalisiert. Der überwiegende Teil, vor allem innerstädtische Flächen, besitzt nur eine geringe Bedeutung. Weitere Informationen

01.12.2 Ertragsfunktion für Kulturpflanzen

Link zu: 01.12.2 Ertragsfunktion für Kulturpflanzen
Bild: Umweltatlas Berlin

Die Ertragsfunktion der Berliner Böden erreicht nur in wenigen Fällen eine hohe Bewertung. Dies sind vor allem Standorte mit guter Wasser- und Nährstoffversorgung. Ursache für den hohen Anteil der Flächen mit geringer Ertragsfunktion ist die Nährstoffarmut und die häufig schlechte Wasserversorgung der sandigen Böden sowie der anthropogenen Aufschüttungen in der Innenstadt. Weitere Informationen

01.12.3 Puffer- und Filterfunktion

Link zu: 01.12.3 Puffer- und Filterfunktion
Bild: Umweltatlas Berlin

Eine hohe Puffer- und Filterfunktion besitzen lehmige Böden mit einer geringen Wasserdurchlässigkeit sowie Böden mit einer hohen effektiven Kationenaustauschkapazität. Diese Anforderungen erfüllen vor allem Böden auf den Geschiebemergelhochflächen des Teltows und Barnims. Eine nur geringe Fähigkeit Schadstoffe zu filtern und zu puffern besitzen die sandigen Böden des Urstromtales. Weitere Informationen

01.12.4 Regelungsfunktion für den Wasserhaushalt

Link zu: 01.12.4 Regelungsfunktion für den Wasserhaushalt
Bild: Umweltatlas Berlin

Eine hohe Bewertung der Regelungsfunktion mit einer Austauschhäufigkeit des Bodenwassers von weniger als ein Mal pro Jahr erhalten zahlreiche naturnahe Bodengesellschaften. Darunter fallen alle grundwasserbeeinflussten Bodengesellschaften sowie Wälder mit einer hohen Verdunstungsleistung. Die geringe Bewertung ist auf den innerstädtischen Bereich, Industrieflächen und Gleisanlagen konzentriert. Weitere Informationen

01.12.5 Archivfunktion für die Naturgeschichte

Link zu: 01.12.5 Archivfunktion für die Naturgeschichte
Bild: Umweltatlas Berlin

Im Berliner Raum bestehen nur wenige Standorte mit besonderer Bedeutung für die Naturgeschichte. Sie beschränken sich auf naturnahe Böden, die sich meist in den Außenbereichen der Stadt befinden. Die häufig auch anthropogen stark veränderten Bodengesellschaften oder Böden aus Aufschüttungen besitzen als Archiv für die Naturgeschichte nur eine geringe Bedeutung. Weitere Informationen

01.12.6 Leistungsfähigkeit der Böden

Link zu: 01.12.6 Leistungsfähigkeit der Böden
Bild: Umweltatlas Berlin

Flächen mit einer insgesamt hohen Leistungsfähigkeit sind überwiegend auf den Hochflächen im Norden und Süden, im Spandauer Forst und den Gosener Wiesen zu finden. Stark besiedelte Gebiete mit einer hohen Naturferne weisen dagegen eine geringe bis mittlere Leistungsfähigkeit auf. Weitere Informationen