Inhaltsspalte

Stadtstruktur 2001

Datengrundlage

Die auf den Stand 31.12.2000 aktualisierte Karte basiert auf den Datengrundlagen der Ausgabe 2002 und Ausgabe 1995 und sind dort differenziert beschrieben.

Für die von einem externen Auftragnehmer durchgeführte Aktualisierung der Ausgabe 2005 (Sachstand 31.12.2001) wurden Veränderungen der Flächennutzung zwischen 2000 und 2001 erfasst sowie Angleichungen der Geometrien und Blockschlüssel an die digitale Grundkarte 1: 5000 (DIGK5) vorgenommen. Für die Veränderungen, die sich in diesem Zeitraum ergeben haben, wurden die Informationen der Geodatenbank “Flächen mit gesamtstädtisch bedeutenden Veränderungspotenzialen” der Gruppe Stadtwissen, Stadtentwicklungsmonitoring, Bevölkerungsprognose der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung herangezogen. Basierend auf dem mit dem FNP-Beschluss 1994 vom Abgeordnetenhaus erteilten Auftrag, die Rahmenbedingungen regelmäßig zu überprüfen, wird hier die tatsächliche Inanspruchnahme von Flächen dokumentiert. Erfasst werden Flächen mit Mindestpotenzialen von 100 Wohneinheiten, 10.000 m² BGF für Dienstleistungen, 5.000 m² Einzelhandels-Verkaufsfläche, 1 ha Gewerbe-Grundfläche oder 3 ha Grün bzw. Wald. Beschrieben werden unter anderem die Vornutzung, die geplante Nutzung sowie die voraussichtliche und tatsächliche Fertigstellung.

Zur Ermittlung der Veränderungen der Flächennutzung wurden weiterhin die folgenden digitalen Kartenwerke herangezogen:

  • Digitale Grundkarte Berlin 1:5.000 des ISU; Stand: 8.2002, mit neuen Blockflächen und aktuellen Blocknummern
  • Grundkarte Berlin 1:5.000; K 5, 147 Einzelblätter (1968 bis 1999) des von den Vermessungsämtern herausgegebene Landeskartenwerkes Karte von Berlin 1:5000 (K5) im Rasterformat TIFF, Stand: 1/2000
  • ALK-Berlin, ausgewählte Daten der von den Vermessungsämtern der Bezirke geführten Automatisierten Liegenschaftskarte ALK mit ausgewählten Objektangaben und Zuordnung der Flurstücke, zu Eigentümergruppen und Nutzungsarten des Automatisierten Liegenschaftsbuchs ALB für das Gebiet des inneren S-Bahnrings im Vektorformat, Stand: 4/1998
  • Karte “Flächen mit gesamtstädtischen Veränderungspotenzialen”, SenStadt IA1. Digitale Karte 1:25.000, Stand: 2002 sowie
  • Digitale Orthobilder (Luftbilder) des LUA Brandenburg im Blattschnitt der K10 Berlin, SW, 1 : 10.000, Befliegung 1998, flächendeckend und
  • Digitale CIR-Luftbilder, Befliegung 2000, SenStadt (Luftbildarchiv) für Gebiete, in denen sich die Blocknummern bzw. die Abgrenzungen geändert haben und für Flächen mit gesamtstädtischen Veränderungspotenzialen (s.o., insgesamt rd. 650 Luftbilder).
  • Ferner wurden die Nutzungsaussagen aller vorhandenen Bereichsentwicklungsplanungen des Landes Berlin (BEP) ausgewertet.

Mit Hilfe der angegebenen Datengrundlagen wurde für insgesamt 1427 Flächen (gegenüber der Ausgabe 2002) Nutzung, Flächentyp und Versiegelungsgrad bestimmt. Damit wurde gegenüber der Ausgabe 1995 eine Schwerpunkt-Aktualisierung von etwa 20 % des gesamten Flächenbestandes durchgeführt.

Die Umweltatlaskarten 06.01 Reale Nutzung der bebauten Flächen und 06.02 Grün- und Freiflächenbestand wurden parallel mit der vorliegenden Karte erarbeitet und erfassen die reale Flächennutzung Berlins an Hand 21 verschiedener Kategorien (vgl. Tab. 1).

Link zu: Vergrößern
Tab. 1: Nutzungskategorien der Umweltatlaskarten 06.01 und 06.02
Bild: Umweltatlas Berlin

Diese Kategorien sind nach ihrer überwiegenden Nutzung auf Block- bzw. Blockteilebene dargestellt.