Inhaltsspalte

Wasserdurchlässigkeit des Untergrundes 2019

Datengrundlage

Datengrundlage der Karte sind ca. 160.000 Bohrprofile der geologischen Landesdatenbank der Arbeitsgruppe Landesgeologie der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Für die Berechnung des Flurabstandes im Urstrom- und Panketal wurden das digitale Geländehöhenmodell (DGM 10) und die Karte „zu erwartender mittlerer höchster Grundwasserstand (zeMHGW), 2016, sowie in Trinkwasserschutzgebieten „zu erwartender höchster Grundwasserstand (zeHGW), 2018, verwendet (SenStadtUm 2016, SenStadtWohn 2017b, SenStadtWohn 2018b).