Inhaltsspalte

Verkehrsmengen DTV 2019

Kartenbeschreibung

Die Verkehrsbelastung verteilt sich nicht gleichmäßig auf das Berliner Straßennetz. Es findet deutlich sichtbar eine Bündelung auf den Streckenabschnitten der Stadtautobahn sowie den aus dem Umland auf das Stadtzentrum zuführenden, zumeist als Bundesstraßen fungierenden Strecken statt.

Tabelle 7 verdeutlicht die Straßenabschnitte mit den höchsten werktäglichen Verkehrsbelastungen bezogen auf die Gesamtangabe für Kfz und Lkw. Der Bereich der A100 zwischen der AS Messedamm Süd und der AS Kurfürstendamm gehört mit ca. 196.000 Kfz/24h bundesweit zu den höchsten werktäglich belasteten Straßen in Deutschland Bezüglich der Lkw-Spitzenbelastungen ist die Verteilung auf den einzelnen Autobahnabschnitten ähnlich, auf den Stadtstraßen ist sie jedoch abweichend, da hier die Lage der innerstädtischen Gewerbe- und Industriegebiete die Verteilung der Lkw-Fahrten beeinflusst.

Tab. 7: Streckenabschnitte mit höchster werktäglicher Querschnittsbelastung (DTV-w/24Std) für Kfz und Lkw 2019

Kfz auf Bundesautobahnen (BAB)

  • Straße: A 100 Stadtring
    Abschnitt: AS Messedamm Süd – AS Kurfürstendamm

    196.000 Kfz/24h

  • Straße: A 111 Zubringer Hamburg
    Abschnitt: AS Heckerdamm – AS Flughafen Tegel

    125.800 Kfz/24h

  • Straße: A 113 Zubringer Dresden
    Abschnitt: AS Späthstraße – AS Johannisthaler Chaussee

    120.900 Kfz/24h

  • Straße: A 115 Zubringer Magdeburg/Leipzig (AVUS)
    Abschnitt: AS Hüttenweg – AD Funkturm

    92.000 Kfz/24h

  • Straße: A 103 Abzweig Zehlendorf
    Abschnitt: AS Filandastraße – AS Saarstraße

    70.800 Kfz/24h

Kfz auf Stadtstraßen

  • Straße: Seestraße
    Abschnitt: AS Beusselstraße – Dohnagestell

    74.400 Kfz/24h

  • Straße: Frankfurter Allee
    Abschnitt: Hubertusstraße – Rosenfelder Str.

    72.500 Kfz/24h

  • Straße: Alt-Friedrichsfelde
    Abschnitt: Gensinger Str. – Märkische Allee

    68.900 Kfz/24h

  • Straße: Spittelmarkt / Gertraudenstraße
    Abschnitt: Kurstraße – Breite Straße

    68.500 Kfz/24h

  • Straße: Alt-Biesdorf
    Abschnitt: Märkische Allee – Mozartstraße

    65.500 Kfz/24h

  • Straße: Spittelmarkt
    Abschnitt: Kurstraße – Fischerinsel

    64.600 Kfz/24h

  • Straße: Leipziger Str.
    Abschnitt: Axel-Springer-Str. – Seydelstraße

    63.900 Kfz/24h

  • Straße: Alexanderstraße (inkl. Tunnel)
    Abschnitt: Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee

    63.000 Kfz/24h

  • Straße: Landsberger Allee
    Siegfriedstraße – Arendsweg

    62.500 Kfz/24h

  • Straße: Lützowplatz
    Abschnitt: Wichmannstraße – Lützowufer

    60.800 Kfz/24h

Lkw auf Bundesautobahnen (BAB)

  • Straße: A 100 Stadtring
    Abschnitt: AS Messedamm Nord – AS Kaiserdamm Süd

    13.250 Kfz/24h

  • Straße: A 10 Berliner Ring
    Abschnitt: AD Pankow – AD Barnim

    8.400 Kfz/24h

  • Straße: A 113 Zubringer Dresden
    Abschnitt: AS Späthstraße – AS Johannisthaler Chaussee

    8.090 Kfz/24h

  • Straße: A 111 Zubringer Hamburg
    Abschnitt: AS Saatwinkler Damm – AS Am Festplatz

    7.800 Kfz/24h

  • Straße: A 115 Zubringer Magdeburg/Leipzig (AVUS)
    Abschnitt: AD Pankow – AD Funkturm

    6.910 Kfz/24h

  • Straße: A 114 Zubringer Prenzlau
    Abschnitt: AD Pankow – AS Schönerlinder Str.

    3.210 Kfz/24h

LKW auf Stadtstraßen

  • Straße: Seestraße
    Abschnitt: Beusselstraße – Dohnagestell

    4.420 Kfz/24h

  • Straße: Spandauer Damm
    Abschnitt: Gotha-Allee – Meiningenallee

    3.730 Kfz/24h

  • Straße: Friedenfelser Str.
    Abschnitt: Marienfelder Allee – Hildburghauser Str.

    3.350 Kfz/24h

  • Straße: Alt-Friedrichsfelde
    Abschnitt: Gensinger Str. – Märkische Allee

    3.160 Kfz/24h

  • Straße: Alt-Mahlsdorf
    Abschnitt: Hultschiner Damm – Theodorstraße

    3.050 Kfz/24h

  • Straße: Glienicker Weg
    Abschnitt: Adlergestell – Wassermannstraße

    2.770 Kfz/24h

  • Straße: Marienfelder Allee
    Abschnitt: Ahrensdorfer Str. – Diedersdorfer Weg

    2.680 Kfz/24h

  • Straße: Prenzlauer Promenade
    Abschnitt: Rothenbachstraße – AS Pasewalker Str.

    2.670 Kfz/24h

  • Straße: Alt-Biesdorf
    Abschnitt: Braunsdorfstraße – Oberfeldstraße

    2.660 Kfz/24h

  • Straße: Mühlendamm
    Abschnitt: Fischerinsel – Molkenmarkt

    2.660 Kfz/24h

  • Straße: Nonnendammallee
    Abschnitt: Daumstraße – Paulsternstraße

    2.610 Kfz/24h

  • Straße: Beusselstraße
    Abschnitt: Seestraße – Sickingenstraße

    2.570 Kfz/24h

  • Straße: Elsenstraße
    Abschnitt: Puschkinallee – Martin-Hoffmann-Str.

    2.560 Kfz/24h

  • Straße: Michael-Brückner-Straße
    Abschnitt: Sterndamm – Schnellerstraße

    2.520 Kfz/24h

Gegenüber der letzten Auswertung 2014 hat sich die Verkehrsbelastung 2019 im gesamten Zählnetzleicht verringert, obwohl die Verkehrsstärken der hoch belasteten Straßen (> 80.000 Kfz/24h) zugenommen haben. Während alle BAB-Strecken eine geringe Zunahme verzeichnen, hat sich die Fahrleistung auf den Stadtstraßen im Vergleich zu 2014 im Mittel um 2,2 % reduziert (SenUVK 2021).

Konzentriert man den Vergleich auf die Belastungsklassen mit einem DTV >10.000, so lag deren Anteil bei der Auswertung 2014 bei 27 % der Streckenlänge bzw. gut 56 % der täglichen Fahrleistungen gegenüber 18 % bzw. 64 % bezogen auf die Jahreszählung 2019.

Trotz zunehmender absoluter Anzahl an zugelassenen Pkw (plus 57.000 im Vergleich 2019 zu 2014, vgl. Abb. 1) hat sich damit im gesamten Zählnetz die Verkehrsbelastung (km/Tag) verringert. Die Anteile verteilen sich jedoch unterschiedlich auf die einzelnen Belastungsklassen.

Wenn auch kontinuierlich stärker emittierende Altfahrzeuge durch schadstoffreduzierte Neuwagen ersetzt werden und damit tendenziell auch bei steigenden Fahrzeugleistungen die Schadstoffemissionen abnehmen, so bleiben doch viele durch den Verkehr verursachte Probleme wie der antriebsunabhängige Reifenabrieb, die Lärmbelastungen sowie der enorme Flächenbedarf des ruhenden und fahrenden Verkehrs auch in Zukunft als gravierende Beeinträchtigung der städtischen Lebensqualität erhalten (vgl. Karten 03.11.2 Verkehrsbedingte Luftbelastung im Straßenraum 2015 und 2020 (SenStadtWohn 2018) und 07.05 Strategische Lärmkarten (SenStadtWohn 2017)).