Inhaltsspalte

Fahrradstraße: Vorrang für den Radverkehr

Ein Fahrrad fährt über ein auf den Boden gemaltes Schild mit der Aufschrift Fahrradstraße
Bild: Ralf Rühmeier

Fahrradstraßen dienen der Verbesserung der Verkehrssicherheit, der Attraktivitätssteigerung und der Bündelung des Radverkehrs. Sie tragen zu einer Reduzierung des Kfz-Verkehrs und somit zu einer Verkehrsberuhigung bei. Fahrradstraßen sind wichtig, um den Radverkehr in Berlin weiter zu fördern.

Auf Fahrradstraßen gelten für Fahrradfahrer*innen besondere Regeln. Dadurch bieten sie deutliche Vorteile für den Fahrradverkehr im Nebenstraßennetz und führen zu einer wohnortnahen Verbesserung der Fahrrad-Infrastruktur.

Merkmale:

  • Fahrradstraßen sind grundsätzlich dem Radverkehr vorbehalten.
  • Andere Fahrzeugarten bzw. Anlieger dürfen sie nur bei Vorliegen eines entsprechenden Zusatzzeichens befahren.
  • Auf Fahrradstraßen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern.
  • Der Radverkehr darf weder gefährdet noch behindert werden.
  • Der ggf. zugelassene Kfz-Verkehr muss sich an die Geschwindigkeit des Radverkehrs anpassen.
  • Fahrradfahrer*innen dürfen jederzeit nebeneinander fahren.
  • Bundesweite Rechtsgrundlage ist die Straßenverkehrsordnung.

Leitfaden Fahrradstraße

Für die Einrichtung von Fahrradstraßen sind in Berlin grundsätzlich die Bezirke zuständig. Damit diese rechtssicher, schneller und einheitlich handeln können, entwickelt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz einen Leitfaden Fahrradstraßen. Dieser soll im Frühjahr 2020 vorliegen und umfasst eine Reihe von entwurfstechnischen sowie straßenverkehrsrechtlichen Regelungen. Beispielsweise soll es ermöglicht werden, dass der Radverkehr auf Fahrradstraßen an Knotenpunkten gegenüber kreuzenden und einmündenden Straßen bevorrechtigt wird; dies ist insbesondere für die geplanten Radschnellverbindungen und die Routen des Vorrangnetzes relevant.

Fahrradstraßen sind ein relativ leicht umsetzbares und sehr effektives Mittel, um den Fahrradverkehr noch attraktiver zu machen. Die Senatsverwaltung Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wird deswegen die Bezirke bei der Einrichtung von Fahrradstraßen weiter unterstützen.

Leitfaden: Umsetzung von Fahrradstraßen in Berlin

PDF-Dokument (1.8 MB)